Guten-Tag-Apotheken

Elac verbessert Konditionen

, Uhr
Berlin -

Die Guten-Tag-Apotheken bleiben ihren Großhändlern treu. Nach Informationen von APOTHEKE ADHOC hat die Kooperation von Elac Elysée bereits neue Vereinbarungen mit Phoenix und Gehe für das Jahr 2018 geschlossen. Der Vertrag mit AEP steht demnach kurz vor der Verlängerung. Die Vereinbarung mit Alliance Healthcare läuft noch bis Ende März, hier steht einer neuer Abschluss noch aus.

Elac verhandelt für die rund 460 Guten-Tag-Apotheken zentrale Einkaufskonditionen. Die Mitglieder verpflichten sich, mindestens 80 Prozent ihres Großhandelsvolumens bei einem der Partner zu beziehen. Dies sind schon fast traditionell Phoenix und Gehe sowie – mit Unterbrechung – Alliance Healthcare.

Zu Jahresbeginn werden die Konditionen traditionell neu verhandelt. Bei der Elac ist man mit dem Ergebnis zufrieden: „In der Gesamtheit konnten wir verbesserte Bedingungen mit beiden Abschlüssen erreichen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Partnern. Marktführer Phoenix bleibt vom Gesamtvolumen her auch bei der Elac weiterhin die Nr. 1 vor Gehe“, so Elac-Geschäftsführer Frank Baer.

Der Stuttgarter Großhändler hatte ein frühes Angebot zu verbesserten Bedingungen vorgelegt. Dabei soll es neben den Konditionen insbesondere auch um die „Gesamtarchitektur der Vereinbarungen“ gegangen sein.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen »
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis »
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Umlautprobleme und Botendienstsorge
E-Rezept: Vor- und Nachteile in der Praxis»
Ärzt:innen warnen vor Zwangseinführung
KV Hessen: Resolution gegen das E-Rezept»
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen»
Dynamischer Energiekostenbeitrag
Sanacorp: Gebühr je nach Dieselpreis»
Umbruch beim Großhändler
AEP: Die zweite Reihe geht»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»