Liedtke: Mehr Chips im Digital-Roulette

, Uhr

Berlin - Die Digitalisierung kommt – das können auch Marktforscher beobachten. Das hat auch für die Händler Folgen: Denn der Markt konzentriere sich zunehmend auf den autonomen Konsumenten, erklärt Andreas Liedtke, Partner bei der Unternehmensberatung A.T. Kearney, auf der Digitalkonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC. Liedtke empfiehlt den OTC-Herstellern, über den Tellerrand zu schauen und mit Konsumgüterherstellern und Technologieunternehmen zusammenzuarbeiten.

Aus Sicht von Liedtke ist der OTC-Markt ein starker Markt, der sich in der Vergangenheit stark ausgefächert hat – und sich weiter ausfächern wird. Der Unternehmensberater erwartet, dass sich der Markt nun bei einem langsameren Wachstum einpendeln wird. Lediglich „Power Brands“ wie etwa Aspirin oder Voltaren würden sich auch weiterhin „fantastisch entwickeln“.

Der autonome Konsument, der sich um seine Gesundheit sorge und in seine Gesundheit investiere, werde wichtiger, beobachtet Liedtke. Dieser Trend erfasse aber nicht nur die OTC-Hersteller, sondern auch die Nahrungsmittelindustrie und Technikanbieter. Dadurch entstünden neue Unternehmen und Plattformen, mit denen Kunden gebunden werden.

Liedkte hält es für verblüffend, mit welcher Geschwindigkeit die Konsumgüterunternehmen im Gesundheitsbereich Fuß gefasst haben. Davon könne man lernen, sagt er mit Blick auf Multikanalmanagement, Technologie in den Geschäften und der Präsentation der Sortimente. „Da lassen sich viele Inspirationen holen“, findet Liedtke. Aus seiner Sicht müssen auch die Apotheker proaktiver werden und ihre Rolle in dieser Vielzahl an Ökosystemen finden.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Erste Bilanz der Corona-Impfkampagne
Biontech: 2 Mrd. Euro Umsatz, 1,6 Mrd. Euro Gewinn »
Parmapharm schließt sich Plattform an
Gesund-ist-bunt-gesund.de »
Weiteres
Trotz erster Impfung vor vier Wochen
Seehofer mit Corona infiziert»
EU kauft 1,8 Milliarden weitere Dosen
19,50 Euro je Dosis: Megadeal für Biontech»
Chronische Nierenerkrankung und Typ-2-Diabetes
Bayer: Ist Finerenon der neue Blockbuster?»
Nationale Reserve ohne Efluelda
Spahn bestellt Standard-Grippeimpfstoffe»
Akne, Neurodermitis & Co.
Welchen Einfluss hat der pH-Wert?»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B