Patientenberatung

Der Sanvartis-Wechsel und die Unabhängigkeit APOTHEKE ADHOC, 24.09.2018 17:19 Uhr

Berlin - Am Mittwoch wird im Gesundheitsausschuss über die Verbindung der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) mit dem Pharmadienstleister Sanvartis diskutiert. Das Magazin „Der Spiegel“ berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über eine vermeintliche Abhängigkeit der Verbraucherberatung nach dem Eigentümerwechsel.

Die UPD wird seit 2015 von Sanvartis betreut, einem Dienstleister im Gesundheitswesen. Das Unternehmen aus Duisburg bietet unter anderem Telefonberatung, Facharztterminservice und Telemonitoring von Wearables an. Sanvartis war eine Firma der Vendus-Gruppe um Guido Mecklenbeck. Der Unternehmer übernahm zuletzt rückwirkend zu Januar die Anteile seines Mitgesellschafters Bernd Poitz, der sich aus Altersgründen verabschiedet hatte, und hält nun 100 Prozent an Vendus.

Zur Finanzierung wurde das Geschäft der Sanvartis-Gruppe mit Sitz im schweizerischen Baar an die neugegründete Sanvartis Careforce Holding verkauft. Neue Eigentümer sind neben Sanvartis-Geschäftsführer Michael Ebner die Geschäftsführer von Careforce, das Ehepaar Marko-René und Andrea Scholl aus Köln. Zudem ist ein Mittelstandsfonds beteiligt. Careforce wurde 2000 gegründet, beschäftigt laut eigenen Angaben 650 Mitarbeiter und bietet Personalplanung und Vertriebsdienstleistungen an. Gibt es mit dem neuen Eigentümer einen „Verrat am Patienten“, wie das Magazin titelt?

Die neue Sanvartis Careforce Holding agiert gesellschaftsrechtlich eigenständig. Die neue Vendus-Gruppe besteht aus den Unternehmen Vendus Businesspartner, MCG Medical Consulting Group, Brandpepper, A&O Medien und Verlagsgesellschaft sowie der Vital Relations.

Der Umsatz der Unternehmen der neuen Holding mit rund 1300 Mitarbeitern soll bei rund 100 Millionen Euro liegen. „Durch die Aufnahme der Careforce in die Vendus Health Alliance haben wir eines der marktführenden Vertriebsunternehmen für uns gewinnen können“, sagte Mecklenbeck. Vendus werde auch künftig eng mit Sanvartis Careforce kooperieren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Medizinische Hautpflege

Dermasence bringt Vitop forte Junior»

Gewichtsreduktion

Abnehmkaugummi für Apotheken»

Noweda-Zukunftspakt

Mehr Hefte, mehr Apotheken»
Politik

Staatsdienst

Polizei sucht Ärzte»

Kassenchef Christopher Hermann

AOK: Mr. Rabattvertrag hört auf»

Gleichpreisigkeit

Laumann will nun doch das Rx-Versandverbot»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Hustenmittel

Ruhen der Zulassung von Fenspirid»

Schlankheitsmittel

Sibutramin: Keine Studien, keine Zulassung»

Prostatakrebs

Darolutamid: Bayer legt positive Daten vor»
Panorama

Urlauber willkommen

Schlafen in der Apothekerwohnung»

Nachtdienstgedanken

„Sie haben doch gerade sowieso nichts zu tun“»

Jubiläumsaktion

Würfel Deinen Rabatt doch selbst!»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Sicherheits-Merkmal für Apotheken»

Warenwirtschaft

Securpharm in der Lochkarten-Apotheke»

Arzneimittel oder Lebensmittel?

Melatonin: Rechtslage ungewiss»
PTA Live

Völker-Schule Osnabrück

PTA-Erfolgsquote: 100 Prozent bestanden»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Wechselwirkungen mit Lebensmitteln»

LABOR-Debatte

Valentinstag: Auch in den Apotheken?»
Erkältungs-Tipps

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Erkältungstipps aus dem Nahen Osten

Gesund werden mit Ölziehen, Nasya und Yoga?»