Das Pick-up-Rennen ist gestartet

, Uhr

Berlin - Cappenberg hat keine eigene Apotheke, doch die rund 2000 Einwohner können sich über die Arzneimittelversorgung nicht beklagen. Neuerdings gibt es gleich zwei Rezeptbriefkästen im Ort – eine beim Bäcker, eine im Dorfladen. Zwei Apotheken aus den Nachbarstädten konkurrieren um die Bestellungen.

Dr. Matthias Oehlmann betreibt in Lünen, nördlich von Dortmund, die Marien-Apotheke. Er wohnt in Cappenberg, das noch einmal 9 Kilometer nördlich liegt. Und im hiesigen Dorfladen, der erst vor anderthalb Jahren neu eröffnet hat, betreibt er seit zwei Wochen einen wie er es nennt „Rezeptbriefkasten“. Der kleine Lebensmittelhändler ist der zentrale Nahversorger am Ort, einen anderen Supermarkt gibt es nicht. Oehlmann hat den Ortsteil des nördlich gelegenen Selm immer schon viel beliefert. Da lag die Installation des Briefkastens für ihn nahe, teilweise übernimmt er sogar selbst die Fahrten.

Kunden des Dorfladens können dort Rezepte in einen Umschlag stecken, diesen beschriften und einwerfen, auch rezeptfreie Medikamente können so bestellt werden. Die Lieferung nach Hause ist in der Region kostenlos, die Kunden können ihre Medikamente auch im Dorfladen abholen. Was bis mittags bestellt wird, wird noch am selben Tag ausgefahren, lautet das Versprechen.

Auch in den Cappenberger Backstuben können Rezepte eingeworfen und Bestellungen abgegeben werden. Beliefert wird diese Sammelstelle allerdings von der Bären-Apotheke in Selm. Inhaberin Tanja Adick hat hier bereits ihren vierten „Lila Service Point“ installiert. So heißen die von der Kooperation der Bären-Apotheken entwickelten Sammelboxen. Adick ist auch in einem Edeka, bei Rewe und in einer Tankstelle aktiv.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

Versandapotheke verlässt Marktplätze
DocMorris: Abschied von Idealo und Ebay »
Wachstum um ein Viertel
DocMorris beerdigt Apo-Rot »
Weiteres
E-Rezepte für CallMyApo – und Shop-Apotheke
Zava knackt Millionenmarke»
„Kartenhersteller wahrscheinlich überfordert“
KBV: Komplizierte Signatur verhindert E-Rezept-Einführung»
Datenübermittlung für das E-Rezept
Apotheker sollen für Versender zahlen»
„Firmen müssen sich nicht wundern“
EU verzichtet auf AstraZeneca und Janssen»
Corona-Hilfsprogramme für Leistungserbringer
BMG: Kein „Schutzschirm“ für Apotheken nötig»
Hormone, Schwangerschaft & Co.
Dehnungsstreifen: Irreparable Hautschäden»
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B