Rechenzentren

ARZ Haan steigt in Zahnarzt-Abrechnung ein

, Uhr
Berlin -

Das Rechenzentrum ARZ Haan stellt sich breiter auf. Das Unternehmen übernahm die Hamburger Firma IT-Concept von der EOS-Gruppe und damit eine Praxissteuerungssoftware für den Dentalmarkt.

ARZ Haan bietet Zahnärzten erstmals eine Software an. Das Programm wurde bisher unter dem Markennahmen „Hēa“ vertrieben. Die vernetzte Praxissteuerung sei von IT-Concept seit 2016 stetig ausgebaut worden und unterstütze Zahnärzte bei allen relevanten Schritten ihres beruflichen Alltags, darunter der Empfang des Patienten, dessen Behandlung und die Abrechnung der erbrachten Leistung.

Die erworbene Softwarelösung digitalisiert, vernetzt und vereinfacht alle Prozesse für die webbasierte Praxissteuerung und gilt als bisher einzige relevante Cloudsoftware im Dentalbereich. „Die Übernahme stellt einen wichtigen Baustein für die Umsetzung unserer Konzernstrategie dar. Mit der vernetzten Praxissteuerung erweitert unsere Unternehmensgruppe ihr Portfolio um ein hochinteressantes Softwareprodukt, das zukünftig Anker für den dentalen Markt sein wird“, sagte Vorstandssprecher Dr. Philipp Siebelt.

Die erworbene Firma soll künftig unter ARZ.dent firmieren. Christian Capelle, designierter Geschäftsführer der ARZ.dent, sagt: „Mit der ARZ Haan AG haben wir die richtige Heimat für die vernetzte Praxissteuerung gefunden, um die weitere Marktdurchdringung unserer innovativen Softwarelösung voranzutreiben.“ Capelle und sein Team haben die Software bereits in den letzten Jahren maßgeblich weiterentwickelt.

Die rund 50 Mitarbeiter von IT-Concept erhalten ein Übernahmeangebot von ARZ Haan. Der Standort in Hamburg bleibt erhalten. „Wir freuen uns darauf, die Praxissteuerung gemeinsam mit den neuen Kolleginnen und Kollegen weiterzuentwickeln und dieses einzigartige Produkt nachhaltig am Markt zu etablieren“, sagte ARZ Haan Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Thomé.

„Wir sehen große Potenziale, die eine moderne Software für ihre Nutzer und deren Netzwerke erschließen kann. Dies in einem so spannenden Umfeld wie dem deutschen Dentalmarkt bedeutet den richtigen Ansatz zur richtigen Zeit“.

ARZ Haan ist bisher vor allem auf Abrechnungsdienstleistungen für Apotheken, Sonstige Leistungserbringer und Fachärzte fokussiert. Der Bereich Sonstige Leistungserbringer wiegt mittlerweile sogar schwerer als die Apothekenabrechnung. Die Unternehmensgruppe mit rund 700 Mitarbeitern rechnet jährlich rund 100 Millionen Verordnungen mit einem Gesamtabrechnungsvolumen von rund 10 Milliarden Euro gegenüber den Kostenträgern ab.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Bayern fordert Nachschärfungen
Debatte um Infektionsschutzgesetz»
Namensänderung bei Janssen-Impfstoff
Jcovden: Apotheken können aufklären»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Eine seltene Genmutation erweist sich als Glücksfall.
Weiterer Patient von HIV geheilt»
Erhöhte Schmerzempfindlichkeit am ganzen Körper
Fibromyalgie: Chronisches Syndrom ohne Heilung»
Antibakterielle Wirkstoffe beeinflussen Antikörper
Antibiotika: Immunantwort bei Babys geschwächt»
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»