Nach Insolvenz

Apotheker Rohlfs übernimmt Axios-Produkte Carolin Ciulli, 12.07.2019 14:05 Uhr

Berlin - Der Generikahersteller Axios ist zahlungsunfähig. Während der Insolvenzverwalter derzeit Forderungen der Gläubiger einsammelt, können Apotheken weiter auf das Sortiment des auf onkologische Präparate spezialisierten Unternehmens zugreifen. Denn die Zulassungen sind an ein neues Unternehmen übergegangen, hinter dem Apotheker Hermann Rohlfs steht. Unterdessen will sich der Verband der Zytostatika herstellenden Apotheker (VZA) wegen offener Herstellerabschläge für eine Anpassung des Rahmenvertrags einsetzen.

Anfang Juli erwarb AxioNovo verschiedene Güter aus dem Insolvenzverfahren von Axios. „Wir sind auf die Insolvenz aufmerksam geworden und haben im Rahmen eines Asset-Deals einige Sachwerte aus der Insolvenzmasse gekauft“, sagt Geschäftsführer Udo Wiemers. Die neue Firma habe alle behördlichen Genehmigungen erhalten. AxioNovo sitzt in den selben Räumen in Bielefeld und hat auch die zwölf Mitarbeiter übernommen. Das Sortiment werde beibehalten, so Wiemers.

Zudem soll das Angebot um parenterale Ernährung ausgebaut werden. In der neuen Firma werden auch der Vertrieb der Produkte von Eurozyto (Eurotubes, Injektionssysteme, Mehrkammerbeutel für compoundete parenterale Ernährung, Mehrkammer-Chemobeutel) und der generischen Zytostatika/Beitherapieprodukte zusammengefasst. Zur Rohlfs-Gruppe um die Rats-Apotheke Uslar gehören außerdem ein pharmazeutischer Großhandel und zwei Apotheken mit Sterillaboren. Die Gruppe beschäftigt rund 300 Mitarbeiter.

Axios wurde 2001 gegründet und listet auf der Internetseite rund 20 Wirkstoffe auf. Rabattverträge wurden mit zahlreichen Kassen über die Wirkstoffe Pamidronsäure und Granisetron in verschiedenen Wirkstärken geschlossen, darunter AOK, Barmer GEK, DAK und verschiedenen Betriebskrankenkassen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Boehringer erweitert Onkologie-Portfolio»

„Ambitioniert, aber erreichbar“

So plant die Sanacorp bis 2023»

Telemedizin

Doctolib bringt eigenes eRezept»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Grüne: Spahn will EuGH austricksen»

Regierungsumbildung

Spahn: Erst Apothekengesetz, dann Bundeswehr?»

Apothekenstärkungsgesetz

Schmidt: Hoch interessante Ansätze»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Sichelzellkrankheiten

Beschleunigte Zulassung für Crizanlizumab»

AMK-Meldung

Ausflockung bei Aripiprazol-Neuraxpharm»

Varizellen-Infektionen

Windpocken: Besser Paracetamol statt Ibu?»
Panorama

Personalnot

Traditionsapotheke schließt und hofft»

Alternativmedizin

Drei Tote: Bewährungsstrafe für Heilpraktiker»

Apothekenschwund

Sanimedius trennt sich von Steglitzer Filiale»
Apothekenpraxis

Apothekenstärkungspaket

Verordnung: 65 Millionen Euro für NNF und BtM»

Kommentar

Apothekengesetz: Die Zitterpartie beginnt»

Aus nach 400 Jahren

Einkaufstempel vertreibt historische Apotheke»
PTA Live

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Urlaubsvorbereitung»

LABOR-Debatte

Tattoos und Piercings: Problemfaktor im HV? »
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»

Wenn der Wurm drin ist

Helminthose: Tipps bei Wurmbefall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»