Nach Insolvenz

Apotheker Rohlfs übernimmt Axios-Produkte Carolin Ciulli, 12.07.2019 14:05 Uhr

Berlin - Der Generikahersteller Axios ist zahlungsunfähig. Während der Insolvenzverwalter derzeit Forderungen der Gläubiger einsammelt, können Apotheken weiter auf das Sortiment des auf onkologische Präparate spezialisierten Unternehmens zugreifen. Denn die Zulassungen sind an ein neues Unternehmen übergegangen, hinter dem Apotheker Hermann Rohlfs steht. Unterdessen will sich der Verband der Zytostatika herstellenden Apotheker (VZA) wegen offener Herstellerabschläge für eine Anpassung des Rahmenvertrags einsetzen.

Anfang Juli erwarb AxioNovo verschiedene Güter aus dem Insolvenzverfahren von Axios. „Wir sind auf die Insolvenz aufmerksam geworden und haben im Rahmen eines Asset-Deals einige Sachwerte aus der Insolvenzmasse gekauft“, sagt Geschäftsführer Udo Wiemers. Die neue Firma habe alle behördlichen Genehmigungen erhalten. AxioNovo sitzt in den selben Räumen in Bielefeld und hat auch die zwölf Mitarbeiter übernommen. Das Sortiment werde beibehalten, so Wiemers.

Zudem soll das Angebot um parenterale Ernährung ausgebaut werden. In der neuen Firma werden auch der Vertrieb der Produkte von Eurozyto (Eurotubes, Injektionssysteme, Mehrkammerbeutel für compoundete parenterale Ernährung, Mehrkammer-Chemobeutel) und der generischen Zytostatika/Beitherapieprodukte zusammengefasst. Zur Rohlfs-Gruppe um die Rats-Apotheke Uslar gehören außerdem ein pharmazeutischer Großhandel und zwei Apotheken mit Sterillaboren. Die Gruppe beschäftigt rund 300 Mitarbeiter.

Axios wurde 2001 gegründet und listet auf der Internetseite rund 20 Wirkstoffe auf. Rabattverträge wurden mit zahlreichen Kassen über die Wirkstoffe Pamidronsäure und Granisetron in verschiedenen Wirkstärken geschlossen, darunter AOK, Barmer GEK, DAK und verschiedenen Betriebskrankenkassen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dat Tran (Springer AI) bei VISION.A

Apothekenplattformen: „Anmelden alleine reicht nicht“»

Potenzmittel

BGH bestätigt Tadalafil-Generika»

Pharmalogistik

Franzosen wollen Movianto kaufen»
Politik

Ehemaliger SPD-Chef wechselt in Wirtschaft

Gabriel wird Aufsichtsrat bei Deutscher Bank»

Altmaier für Unternehmenssteuerreform

Rufe nach Steuersenkungen – Union und SPD uneins»

Importe gegen Engpässe

Geller: Mehr Freiheiten für den Parallelhandel!»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Schlafmittel

Neue Empfehlung: Hoggar ab 65+ nur noch auf Rezept»

Rote-Hand-Brief

Lemtrada: Anwendung wird weiter eingeschränkt»

Säuglingsernährung

Nahrungsmittelallergien durch Kuhmilch?»
Panorama

Bayer

Glyphosat-Streit für 10 Milliarden beilegen»

Corona-Virus

Lungenkrankheit: Wuhan baut Krankenhaus in 6Tagen»

Spendenaktion in der Apotheke

Kalenderabgabe: Lust statt Frust»
Apothekenpraxis

Dosierungsfehler bei Säuglingen

Otriven: Apotheker fordert Rückruf»

Apotheke schon aufgegeben

Unerwartete Rettung: Kunden lassen Apotheker nicht schließen»

Franchisekonzept

Easy in der Welt der Wunder»
PTA Live

Beratungstipps

Fresh-up: Trockene Augen »

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipp

Tot oder lebendig – Viren vs. Bakterien»

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»