USA

Krankenversicherung übernimmt Ärzte-Netzwerk APOTHEKE ADHOC/dpa, 07.12.2017 09:01 Uhr

Berlin - Die US-Gesundheitsbranche kommt nicht zur Ruhe. Der Krankenversicherer Aetna will sich mit der Apothekenkette CVS zusammenschließen, Konkurrent UnitedHealth übernimmt das Ärztenetzwerk Davita.

UnitedHealth baut mit der Übernahme seine Servicesparte Optum aus, zu der auch der Pharmacy Benefit Manager OptumRx gehört. Optum übernimmt vom Davita-Konzern für 4,9 Milliarden US-Dollar (4,1 Milliarden Euro) dessen Tochter DaVita Medical Group, die Gesundheitszentren und Ärztenetzwerke in mehreren Bundesstaaten betreibt.

Die DaVita Medical Group soll mit dem Optum-Netz verschmolzen werden, das ambulante Behandlungen von der Erstversorgung über Facharztdienste bis hin zu Notfall- und Operations-Dienstleistungen anbietet. Die Übernahme soll durch koordinierte Behandlungen die Qualität der Versorgung verbessern, die Kosten senken und die Zufriedenheit der Patienten erhöhen.

Es ist bereits der dritte Mega-Deal in der US-Gesundheitsbranche innerhalb weniger Wochen. Die Apothekenkette Walgreens hatte Teile des Konkurrenten Rite Aid übernommen. CVS will den Krankenversicherer Aetna für 69 Milliarden Dollar (58 Milliarden Euro) übernehmen.

APOTHEKE ADHOC Debatte