USA

Daraprim: Rezeptur gegen Wucher-Pille APOTHEKE ADHOC, 27.10.2015 14:16 Uhr

Berlin - Martin Shkreli hat sich mit dem Internet angelegt. Nachdem er das Toxoplasmose-Mittel Daraprim (Pyrimethamin) gekauft und den Preis auf 750 US-Dollar pro Dosis erhöht hatte, war ein regelrechter Shitstorm über den CEO von Turing Pharmaceuticals hereingebrochen. Daher dürfte die Schadenfreude nun groß sein: Ein Mitbewerber bietet jetzt das gleiche Mittel als „Rezeptur“ für nur einen Dollar pro Tagesdosis an.

Nachdem der öffentliche Druck zu groß geworden war, hatte Shkreli im September gegenüber dem Nachrichtensender NBC News erklärt, den Preis wieder senken zu wollen. Der neue Preis sei allerdings noch nicht bekannt, eine Entscheidung werde in den nächsten Wochen fallen, kündigte er an. Bislang war davon noch nichts zu hören; es scheint aber, als hätte Shkreli vielleicht etwas zu lange gewartet.

Denn das börsennotierte Pharmaunternehmen Imprimis kündigte in der vergangenen Woche an, eine deutlich günstigere Alternative zu Daraprim auf den Markt zu bringen. Das Konkurrenzprodukt enthält zusätzlich den Folsäure-Metaboliten Leucovorin und kostet in einer 100-Stück-Packung 99 Dollar. Damit kostet eine Kapsel weniger als einen Dollar.

Der Trick: Imprimis ist kein klassischer Hersteller, sondern ein Herstellbetrieb, der auf Bestellung an drei Standorten Rezepturen anfertigt. Bei Imprimis können Ärzte Kapseln mit der Wirkstoffkombination per Fax-Formular in verschiedenen Fixdosierungen bestellen, darüber hinaus gibt die Möglichkeit, individuelle Dosierungen zu ordern.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Gütesiegel

BGH: Auch Händler müssen Öko-Test bezahlen»

Alliance/Gehe-Deal

Pessina und die Allianz gegen Alliance»

Apothekensoftware

Bonpflicht & Co: Pharmatechnik erhöht die Preise»
Politik

Registrierkassengesetz

FDP legt Gesetz gegen Bon-Pflicht vor»

„Systematisch demontiert und des Landes verwiesen“

Lieferengpässe: Sanacorp klagt die Politik an»

Unzulässige Werbung

Kasse übertreibt mit Homöopathie-Erstattung»
Internationales

Minderheitsbeteiligung in Lieferdienst

Ärger mit Kartellamt: Amazon investiert in Deliveroo»

Grenz-Schmuggel

Mit Drogen im Koffer zum Osnabrücker Weihnachtsmarkt»

Tschechien

Computervirus legt Klinik lahm»
Pharmazie

Altersbedingte Makuladegeneration

Beovu: Konkurrenz für Eylea»

Neurodegenaration

Demenz durch zu viel Salz?»

Immuntherapie

Tecentriq: Erfolg bei Hautkrebs»
Panorama

Herztransplantationen

Organspende: Ermittlungen gegen Klinik»

Cyberkriminalität

Klinik: Patientenstopp wegen Hackerattacke»

Studie der DAK

Jedes 4. Schulkind mit psychischen Problemen»
Apothekenpraxis

Todesspritze für Ehemann

Mordversuch mit Insulin – Polizistinnen verurteilt»

So sollen Heilberufler kommunizieren

Arzt und Apotheke: Gematik will Fax ersetzen»

Großhandel

Alliance/Gehe: 42 Niederlassungen auf dem Prüfstand»
PTA Live

Giftstoffe

Acrylamid in der Weihnachtsbäckerei»

Polyneuropathie

Taubheitsgefühle mit TCM lindern»

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Fermentierte Lebensmittel

Besser als Probiotika? Kombucha, Kimchi & Co.»

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»
Kinderwunsch & Stillzeit

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»