US-Arzneimittelbehörde

FDA-Chef tritt zurück APOTHEKE ADHOC, 06.03.2019 09:57 Uhr

Berlin - Zwei Jahre lang war Scott Gottlieb Chef der US-Arzneimittelbehörde FDA. Jetzt verabschiedet er sich: „Es fällt mir schwer, diese Zeilen zu schreiben, in den ich Ihnen mitteile, dass ich im nächsten Monat meinen Job als Leiter der Behörde für Lebensmittel und Arzneimittel aufgeben werde“, schreibt der ehemalige Pharmamanager seinen Mitarbeitern.

Am 11. Mai 2017 wurde Gottlieb von US-Präsident Donald Trump als 23. Chef der FDA und Nachfolger von Robert Califf vereidigt, zuvor war der Arzt leitender Berater und später Vize der US-Arzneimittelbehörde. In nur einem Monat ist Schluss. Über die genauen Gründe ist derzeit nichts bekannt. Gottlieb teilt seinen Mitarbeitern jedoch in einem Tweet mit: „Es gibt wahrscheinlich nichts, was mich von dieser Rolle abhalten kann – außer die Herausforderung, seit zwei Jahren von meiner Familie getrennt zu sein und meine Frau und meine drei kleinen Kinder zu vermissen.“

Dem Vernehmen nach soll der Umzug des FDA-Chefs bereits seit Monaten in Planung sein und Gottlieb wöchentlich zwischen Job und Familie von Connecticut nach Washington pendeln. Gottlieb dankt seiner Familie für die Unterstützung und das Opfer, das sie die letzten zwei Jahre gebracht haben.

Trump lobte Gottlieb via Twitter. Er habe absolut hervorragende Arbeit geleistet. „Scott hat uns dabei geholfen, die Arzneimittelpreise zu senken, eine Rekordzahl an Generika erhalten und auf den Markt gebracht und vieles mehr. Er und seine Talente werden sehr fehlen.“ Lob kommt auch von Gesundheitsminister Alex Azar: Gottlieb sei ein „vorbildlicher Anführer der öffentlichen Gesundheit, ein aggressiver Verfechter für amerikanische Patienten und leidenschaftlicher Förderer von Innovationen“.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Börsenrückzug

Walgreens: Pessinas Deal nimmt Formen an»

Medizinalhanf

Apotheke eröffnet Cannabis-Webshop»

Apotheker kontert Bahn BKK

Kostenvoranschlag abgelehnt – „Unser Tipp: Arzneimittel über Versandapotheken“»
Politik

Bericht von SZ und NDR

Internes Gematik-Papier: Sicherheitslücken bei vielen Praxen»

Jahrestagung

Pharmazieräte einigen sich auf Plattform-Regeln»

Westfalen-Lippe

Kassenärzte protestieren gegen Apotheker-Impfungen»
Internationales

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»

Entlastung von Pharmazeuten

Stanford: Roboter betreiben Krankenhausapotheke»

Neues Logistikzentrum

Phoenix investiert Rekordsumme»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückrufe: Cyclelle und Digimed»

AMK-Meldung

Unverkäufliche Muster in Estreva-Gel»

Muskelrelaxantien

Enzephalopathie unter Baclofen»
Panorama

Apothekenjubiläum mit Spendenaktion

Apothekerin zeigt Herz für kranken Jungen»

Hautkrankheiten

Micreos: 2,5 Millionen für Antibiotika-Alternativen»

Für Afrika

EU lässt erstmals Impfstoff gegen Ebola zu»
Apothekenpraxis

„Medizinischer Notstand“

Niemegk: Bevölkerung demonstriert für Apotheke»

Arzneimittelmissbrauch

Dextromethorphan: AMK warnt Apotheken»

„Apotheker für die Zukunft“

Merkel zeichnet Kiefer aus»
PTA Live

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»

LABOR-Debatte

PTA-Reform: Was fordert ihr? »

Vertretungsoption für PTA

„Ich habe keine Angst vor ‚Apotheker-Light‘“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»

Magen-Darm-Beschwerden

Gallensteine: Schmerzhafte Koliken»
Kinderwunsch & Stillzeit

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»