E-Rezept: Linda trommelt für Vor-Ort-Apotheken

, Uhr

Berlin - Das E-Rezept kommt, und zum Leidwesen vieler Apotheker:innen nutzt DocMorris das Thema für Werbung in eigener Sache. Das wollte die Apothekenkooperation Linda nicht auf sich sitzen lassen. Ihre Kampagne „eRezept-Rakete“ wurde mit einem VISION.A Award ausgezeichnet.

Seit Jahren reklamiert DocMorris das E-Rezept für sich, nicht nur in der Kommunikation gegenüber dem Kapitalmarkt, sondern auch auf Postern und in anderen Werbematerialien. Andere Versender sind längst auf den Zug aufgesprungen – in der Hoffnung, dass Kunden das E-Rezept mit Versandhandel assoziieren und es ihnen Milliardenumsätze bringt.

Dem wollte Linda mit einer eigenen Kampagne etwas entgegensetzen. Um das Feld nicht der Online-Konkurrenz zu überlassen, sollten digitale Convenience und Vor-Ort-Kundenvorteile wahrnehmbar vermittelt werden. Der Kooperation ging es darum, Aufmerksamkeit für das Thema zu schaffen und Informationen zu liefern – und zu zeigen, dass die Vor-Ort-Apotheken auch beim E-Rezept der Ansprechpartner Nummer 1 sind, der mit fundierten Inhalten informiert, Vertrauen vermittelt, Ängste abbaut und die Kundenbindung durch persönliche Nähe stärkt. Auch das Thema Nachhaltigkeit sollte angesprochen werden.

Mit Slogans wie „Papierrezept? Kalter Kaffee!“, „34.214.617 Bäumen gefällt das!“ oder „Mehr Klick, weniger Papier!“ wurden die Kund:innen auf das Thema angesprochen – die von der Agentur Pink Carrots entwickelten Slogans sollten möglichst leichtfüßig daher kommen, um Kund:innen (und auch den Apothekenteams) von vornherein die Verunsicherung zu nehmen.

„Mit der Kampagne ‚Das eRezept kommt!‘ wollten wir uns von bereits existierenden Marketingmaßnahmen zum E-Rezept abgrenzen und dabei glaubwürdig und auch ein bisschen frech kommunizieren“, erklärt Vanessa Tscholl, Leitung Marketing und Kommunikation bei Linda, den Ansatz. Gleichzeitig wollte man kommunizieren, dass das E-Rezept nicht darauf reduziert werden sollte, auf dem Smartphone einen Knopf zu drücken. „Es geht darum, digitale Convenience mit Verantwortung für die Gesundheit der Nutzer zu verbinden. Und dafür stehen unsere Apotheken.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Neuere Artikel zum Thema

Mehr aus Ressort

Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept »
Pilotbetrieb und Demonstrator
PTA sollen E-Berufeausweis testen »
Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Behörde scheitert mit Eil-Anordnung
Katerfly bleibt im Handel»