EMA befürwortet Einsatz

Dexamethason bei schwerkranken Corona-Patienten dpa, 18.09.2020 15:56 Uhr

Berlin - Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) befürwortet den Einsatz des Wirkstoffs Dexamethason zur Behandlung schwerkranker Covid-19-Patienten. Das Mittel könne einer Studie zufolge die Sterberate bei bestimmten Patienten verringern, teilte die EMA am Freitag in Amsterdam mit. In Betracht gezogen könne die Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen, die künstlich beatmet werden müssen oder eine zusätzliche Sauerstofftherapie benötigen. Dexamethason kann die Sterblichkeit bei Patienten, die auf eine künstliche Beatmung angewiesen sind, um etwa 35 Prozent senken.

Dexamethason ist in der EU bereits zugelassen, allerdings für andere Anwendungen. Unternehmen können nun eine Erweiterung der bereits bestehenden Zulassung für die Corona-Behandlung beantragen. Grundsätzlich konnten Ärzte aber bislang auch schon Corona-Patienten mit Dexamethason behandeln – man spricht von sogenanntem „off-label use“.

Zu der Empfehlung gelangte die EMA aufgrund einer Prüfung von Ergebnissen der Recovery-Studie der Universität Oxford an Patienten mit Covid-19. Dabei wurden laut Angaben des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) Daten während eines Zeitraums von 28 Tagen nach Beginn der Dexamethason-Behandlung erfasst. Die bisherigen Ergebnisse deuten demnach darauf hin, dass im Vergleich zur üblichen Behandlung Dexamethason die Sterblichkeit bei Patienten mit künstlicher Beatmung um etwa 35 Prozent sowie bei Patienten, die eine Sauerstoff-Therapie erhielten, um etwa 20 Prozent reduziert. Die Sterblichkeit bei Patienten, die keine Sauerstofftherapie benötigen, sei hingegen nicht verringert worden.

Zuvor hatte bereits die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die zusätzliche Behandlung von Covid-19-Patienten, die künstlich beatmet werden müssen, mit bestimmten Corticosteroiden empfohlen. Dexamethason gehört zur Gruppe der Corticosteroide. Laut BfArM ist Dexamethason in der EU von den nationalen Arzneimittelbehörden zugelassen worden und seit mehreren Jahrzehnten erhältlich. Der Wirkstoff könne unter anderem bei Entzündungskrankheiten sowie zur Verringerung der körpereigenen Immunantwort bei der Behandlung von Allergien und Autoimmunerkrankungen eingesetzt werden.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

AstraZeneca-Impfstoff

„Monate hinter Plan“: Konzernchef kritisiert EU-Kommission»

Widersprüchliche Studiendaten

Corona-Mutationen: Wie gut schützen die Impfstoffe?»

Pressekonferenz

Söder kritisiert Impftempo und Pläne zur Lockerung»
Markt

Abfüllung des Corona-Imnpfstoffs

Sanofi will Biontech/Pfizer helfen»

Medizinprodukt oder Arzneimittel?

Femannose: Klosterfrau hofft auf BGH»

Neuer Deutschlandchef

Canopy: OTC-Manager für Rx-Cannabis»
Politik

Datenschutzbedenken

Bundesverfassungsgericht weist Klagen gegen ePA ab»

Nacht Berichten von Bild und Handelsblatt

AstraZeneca-Vakzine: BMG bestreitet geringe Wirksamkeit bei Senioren»

Rechtsanwalt sieht Betrugsvorwurf

FFP2-Rabatt: „Apotheker in der Zwickmühle“»
Internationales

Priorisierung umgangen

Zur Corona-Impfung an den Yukon»

Ende Februar Impfbeginn

Australien lässt Biontech/Pfizer-Impfstoff zu»

Lieferverzögerungen bei Corona-Impfstoff

„Besorgniserregend“: Ministerpräsident kritisiert Hersteller scharf»
Pharmazie

Corona-Impfstoff

AstraZeneca-Vakzine: EMA prüft Altersgruppen»

post-hoc-Studienanalyse bestätigt

Toujeo: Sicher bei eingeschränkter Nierenfunktion»

Auswirkungen für Risikopatienten

Belasten FFP-Masken Herz und Lunge?»
Panorama

„Verhältnis von Leistung und Vergütung“

30 Masken pro Coupon: FFP2 zum Selbstkostenpreis»

Berührendes Video einer Pflegerin

„Zwischen uns Welten (und FFP2)“»

Streit um Priorisierung

Krebspatientin klagt auf Corona-Impfung»
Apothekenpraxis

Sars-CoV-2-Heimtests

Abda: Apothekenpflicht für Laientests»

Nach Abstrich folgt Lutschen

Weko bringt Lolly-Antigentest»

Antigen-Schnelltests

Mit Spucktests gegen Corona»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Apotheker: Keine Angst vor Corona-Jahrgang»

Entgeltfortzahlung für Mitarbeiterin

Pflegeheim: Chefin stellt PTA für Schnelltests frei»

Abgabeverbot wird gestrichen

BMG will Selbsttests für Laien freigeben»
Erkältungs-Tipps

Allergene, Kälte & Co.

Stressoren für die Lunge»

COPD, Asthma & Covid-19

Wenn der Husten chronisch wird»

Inhalieren, trinken und pflegen

Trockene Schleimhäute: Was hilft wirklich?»
Magen-Darm & Co.

Kamille, Angelika & Co.

Ätherische Öle bei Magen-Darm-Beschwerden»

Entgiftungs- und Speicherorgan

Leber: Drüse für den Stoffwechsel»

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Von hCG bis Schwangerschaftsfrühtest

Alles rund um Schwangerschaftstests»

Podcast Expertise.A

Hebammen-Wissen 2.0»

Magen-Darm-Beschwerden in der Schwangerschaft

Tipps gegen Sodbrennen & Magendruck»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Galerie

Mythen rund um das größte Organ des Menschens»

Tagsüber Schutz, nachts Regeneration

Pflege: Eine für den Tag, eine für die Nacht»