Phase-IIb/III-Studie schreitet voran

Abivax behandelt ersten Patienten mit ABX464 APOTHEKE ADHOC, 11.07.2020 08:15 Uhr

Berlin - Innerhalb der „miR-AGE“-Studie wurde nun der erste Patient an der Universitätsklinik in Nizza mit ABX464 behandelt. Insgesamt sollen 1034 Hochrisikopatienten an 50 Studienzentren in Europa und Lateinamerika in die placebokontrollierte Studie eingeschlossen werden. Laut Aussagen des Herstellers Abivax wirkt ABX464 dreifach: Neben einem antiviralen Effekt weist der Arzneistoffkandidat eine entzündungshemmende und gewebeheilende Wirkung auf.

Abivax hat bekannt gegeben, dass der erste Patient innerhalb der klinischen Phase-IIb/III-Covid-19-Studie „miR-AGE“ mit dem Wirkstoffkandidaten ABX464 behandelt wurde. Abivax sieht bei seinem Arzneistoffkandidaten vor allem im frühzeitigen Einsatz gegen Covid-19 einen Nutzen. Die randomisierte, doppelblinde, placebokontrollierte Studie untersucht die frühzeitige Behandlung von insgesamt 1034 älteren Patienten oder Hochrisikopatienten ab dem Zeitpunkt der Diagnose. Als Hauptziel der Studie wurden folgende Punkte definiert: die Evaluierung des Potentials von ABX464, die Eindämmung der Virusreplikation und die Vermeidung schwerer Entzündungen einschließlich der Komplikation des akuten Atemnotsyndrom (ARDS).

Dreifacher Wirkmechanismus

Der Wirkstoff ABX464 besitzt laut Aussagen von Abivax einen dreifachen Wirkmechanismus und ist nicht allein für Covid-19 eine mögliche Therapie. Der Wirkstoffkandidat hat anti-inflammatorische Eigenschaften und wirkt sich positiv auf Gewebeoberflächen im Körper aus. Darüber hinaus besitzt der Arzneistoff auch antivirale Effekte: ABX464 hemmt die Replikation von Sars-CoV-2 und sei damit Remdesivir vergleichbar. Gilead erhielt für das antivirale Mittel vergangenen Freitag die beschränkte EU-Zulassung. Auch in den USA und in Japan ist Remdesivir zugelassen.

ABX464 sei ein in der Entwicklung weit fortgeschrittener Wirkstoffkandidat mit einem neuartigen Wirkmechanismus. Dieser zeichne sich insbesondere durch die durch Überexpression von miR-124 induzierte, antivirale Aktivität und die Herunterregulierung wichtiger pro-inflammatorischer Chemo- und Zytokine wie TNF alpha, IL-6, MCP-1 und IL-17 aus. „Wegweisende Daten zur Wirksamkeit des Moleküls konnten bereits bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Colitis ulcerosa gezeigt werden, ebenso wie ein gutes Sicherheitsprofil, das durch die Behandlung von über 300 Freiwilligen und Patienten mit HIV oder Colitis ulcerosa bestätigt wurde. Daher glauben wir, dass ABX464 in jedem Fall in dieser soliden, doppelblinden und aussagekräftigen klinischen miR-AGE-Studie im Vergleich zu Placebo an COVID-19-Patienten getestet werden sollte, bevor diese ein akutes Atemnotsyndrom entwickeln“, so Professor Dr. Hartmut J. Ehrlich, CEO von Abivax.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Corona-Zahlen

Spahn: Anstieg „sehr besorgniserregend“»

Nur gezielt auf Covid-19 testen

Labore warnen: An der Kapazitätsgrenze»

Barmer-Studie

Covid-19: Mehr Krankschreibungen bei Jüngeren»
Markt

Logistikdienstleister

Hedgefonds steigt bei Hermes ein»

Apobank-Dividende

„Wir können und wollen, aber wir müssen auch dürfen“»

Frauengesundheit

Wechseljahresbeschwerden: Bayer kauft Kandy»
Politik

Neun Treffen, keine Lösung

BMG äußert sich zu Apothekenfragen»

LAK Hessen

Apothekerin steigt in Geschäftsführung auf»

Feldmeier soll neuer BPI-Chef werden

BPI und Desitin: Zentgraf übergibt an Apotheker»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Hohe Sensitivität und Spezifität

KI soll Darmkrebs diagnostizieren»

Arzneimittelrückrufe

Nitrosamine in Arzneimitteln: Mögliche Ursachen identifiziert»

Rückruf

Minirin: Emra folgt Kohlpharma»
Panorama

Corona-Maßnahmen

Maskenpflicht: Kunde verletzt Polizisten»

Automatische Formatierung

Wegen Excel: Forscher benennen Gene um»

Durchsuchung der Deutschlandzentrale

Polizeieinsatz: Anschlagsdrohung gegen Novartis»
Apothekenpraxis

Brief an Spahn und Spahn

Apotheker retaxiert Retax»

Kasse nimmt Apotheke in die Pflicht

Beschaffungskosten: Apotheker muss für Patienten geradestehen»

Änderung im Rahmenvertrag

Lieferengpässe: Keine Mehrkosten für Versicherte»
PTA Live

Apotheken gegen häusliche Gewalt

„Maske 19“: Codewort am HV soll bundesweit helfen»

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»