Apothekenhonorar

Adexa: „Mit dem Hintern eingerissen“ APOTHEKE ADHOC, 31.08.2015 15:07 Uhr

Berlin - Apothekenmitarbeiter müssen womöglich länger auf die nächste Gehaltserhöhung warten: Ohne vorherige Anpassung des Fixhonorars gehe nichts, hatte Theo Hasse, Vorsitzender des Arbeitgeberverbands Deutscher Apotheken (ADA), zuletzt deutlich gemacht. Derweil hat die ABDA erklärt, sich anstelle des Honorars zunächst auf eine bessere Vergütung von Rezepturen, Betäubungsmitteln (BtM) und Notdiensten zu konzentrieren. „Extrem frustrierend“, findet das Tanja Kratt, Leiterin der Adexa-Tarifkommission.

Die Tarifverhandlungen zwischen Adexa und ADA waren Mitte August ohne Ergebnis vertagt worden, weil die Arbeitgeberseite von ihren Mitgliedern kein Mandat für Gehaltserhöhungen erhalten hatte. Der ADA machte deutlich: „Ohne Bewegung in der Politik wird es keine Tariferhöhung für Apothekenmitarbeiter geben können.“

Kratt kann das nicht nachvollziehen: „Fakt ist, dass die Apotheken insgesamt mit einer Erhöhung des Apothekenhonorars um 100 Millionen Euro rechnen können.“ Dazu komme ein Umsatzplus von 9,2 Prozent bei den OTC-Mitteln und steigende Einnahmen aus dem Nacht- und Notdienstfonds, so Kratt mit Blick auf Zahlen der Treuhand zum ersten Halbjahr 2015.

Die Adexa-Verhandlungsführerin ist überzeugt, dass es Spielraum für Gehaltserhöhungen gibt. „Sonst würde man nicht von den Forderungen zurücktreten“, gibt Kratt zu bedenken. „Offenbar ist die Situation so gut, dass die ABDA kommuniziert, sie wolle aktuell keine Erhöhung der Fixpauschale mehr fordern.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Weiteres
Markt

Medizinische Hautpflege

Dermasence bringt Vitop forte Junior»

Gewichtsreduktion

Abnehmkaugummi für Apotheken»

Noweda-Zukunftspakt

Mehr Hefte, mehr Apotheken»
Politik

Staatsdienst

Polizei sucht Ärzte»

Kassenchef Christopher Hermann

AOK: Mr. Rabattvertrag hört auf»

Gleichpreisigkeit

Laumann will nun doch das Rx-Versandverbot»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Hustenmittel

Ruhen der Zulassung von Fenspirid»

Schlankheitsmittel

Sibutramin: Keine Studien, keine Zulassung»

Prostatakrebs

Darolutamid: Bayer legt positive Daten vor»
Panorama

Urlauber willkommen

Schlafen in der Apothekerwohnung»

Nachtdienstgedanken

„Sie haben doch gerade sowieso nichts zu tun“»

Jubiläumsaktion

Würfel Deinen Rabatt doch selbst!»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Sicherheits-Merkmal für Apotheken»

Warenwirtschaft

Securpharm in der Lochkarten-Apotheke»

Arzneimittel oder Lebensmittel?

Melatonin: Rechtslage ungewiss»
PTA Live

Völker-Schule Osnabrück

PTA-Erfolgsquote: 100 Prozent bestanden»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Wechselwirkungen mit Lebensmitteln»

LABOR-Debatte

Valentinstag: Auch in den Apotheken?»
Erkältungs-Tipps

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Erkältungstipps aus dem Nahen Osten

Gesund werden mit Ölziehen, Nasya und Yoga?»