„Mehr Geld ist immer gut“

Super-Gehalt für PhiP und PTA-Praktikanten Carolin Ciulli, 10.12.2018 10:09 Uhr

Berlin - Bei der Nachwuchssuche müssen sich vor allem Landapotheken ins Zeug legen. Die Lamm Apotheke in Lahr wirbt mit einem hohen Gehalt um PhiP und PTA-Praktikanten: Sie erhalten etwa ein Drittel über Tarif. Der 26-jährige Nachwuchsapotheker Max Hauer will den väterlichen Betrieb auch mit einem vielfältigen Lehrangebot im Wettbewerb um die besten Köpfe mit Apotheken aus Universitäts- und Schulstädten positionieren.

Die Lamm Apotheke wirbt bei PTA-Schulen im Umkreis und der Fachschaft Pharmazie Freiburg für die eigenen Praktikantenstellen. Geboten werde ein modernes Arbeitsumfeld mit Kommissionierer, Versandabteilung sowie Multichannel-Shoplösung, eine umfangreiche Rezeptur- und Labortätigkeit, Verblisterung und Medikationsmanagement, heißt es in den Anzeigen. PTA-Praktikanten erhalten 1000 Euro pro Monat, laut Tarif stehen ihnen für die sechsmonatige Ausbildungszeit in der Apotheke 708 Euro zu.

PhiP wird ein Ausbildungsgehalt von 1200 Euro statt tariflich 929 Euro geboten. „Mehr Geld ist immer gut“, sagt Hauer. „Selbst mit diesem Gehalt ist ein PhiP immer noch eine billige Arbeitskraft.“ Insbesondere für die Leistung, die man als Ausbildungsbetrieb aus einem interessierten und engagierten Praktikanten herausholen könne. PhiP und PTA-Praktikanten hätten die übertarifliche Bezahlung verdient.

Das Gehalt soll Nachwuchskräfte aus Süddeutschland dazu animieren, ihre Universitäts- oder Schulstadt zu verlassen. „Die großen Universitäten saugen Praktikanten ab“, so Hauer. „Wir wollen sie motivieren, sich wegzubewegen.“ Man überlege als Betrieb natürlich, wie man Nachwuchs „ködern“ könne. PhiP werde zudem kostenfrei ein Seminar für die Vorbereitung auf das dritte Staatsexamen geboten. Die Kosten für den Crashkurs liegen je nach Themengebiet zwischen 165 und knapp 300 Euro. Auf diese Vergütung setze auch die Apothekengruppe Mache in Stuttgart; das Konzept habe er gemeinsam mit Leonie Mache entwickelt. Mit der Apothekerin studiert Hauer derzeit in Bayreuth Betriebswirtschaft.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»

Erst Drogerie, dann Apotheke

Xantus: Armband erkennt K.o.-Tropfen»

Hustenreiz und Heiserkeit

GeloRevoice: Neuer Geschmack und neues Design»
Politik

APOSCOPE

Das grüne Missverständnis»

PTA-Gesetzentwurf

Schulleiter lobt PTA-Entwurf von Spahn»

Analyse

Sonder-MV: Misstrauensvotum gegen ABDA-Präsident Schmidt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»

Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus»
Apothekenpraxis

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»

Bottrop, Lunapharm, Valsartan

Arzneimittelskandale: Apotheker bildet Ärzte fort»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»