Seminar für Covid-19-Impfung: Apothekerin gibt Praxis-Tipps

, Uhr
Berlin -

Die Plätze für die ersten Seminare zur Covid-19-Impfung sind heiß begehrt. Apotheker:innen, die sich an der Impfkampagne beteiligen wollen, müssen vorab eine Schulung absolvieren, wenn sie nicht bereits ein Grippeimpfseminar besucht haben. Dr. Sybille Koch-Göpfrich entwickelte gemeinsam mit dem Arzt Dr. Daniel Schmitz-Buchholz ein Online-Seminar, bei dem sich Pharmazeut:innen für das „Boostern“ schulen lassen können. Morgen ab 16 Uhr gibt sie Tipps und erklärt, wie es nach der Kenntnisvermittlung weitergeht.

Die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg (LAK) hat das Seminar von Koch-Göpfrich und Schmitz-Buchholz anerkannt. Die Teilnehmer:innnen erhalten dafür fünf Fortbildungspunkte. Die Schulung entspricht den Modulen 2 und 3 des Curriculums der Bundesapothekerkammer (BAK), die Teilnahme kostet 95 Euro. Interessierte können sich hier anmelden.

Tipps aus dem Alltag

Innerhalb von drei Stunden soll theoretisches und praktisches Wissen rund um die Covid-19-Schutzimpfung vermittelt werden, um fachlich bestmöglich vorbereitet zu sein. Insgesamt führte Koch-Göpfrich, die auch in einem Impfzentrum tätig ist, bereits drei Seminare zum Thema durch. „Die Kollegen sind sehr dankbar, dass jemand schult, der aus der Praxis kommt“, sagt die Inhaberin der Hexental-Apotheke in Merzhausen. Sie und der Arzt geben Tipps beispielsweise zur Raumauswahl und der optimalen Impfkabine, zur Kommunikation mit Impfskeptikern oder wer überhaupt geimpft werden darf.

Inhalte des Teils „Einführung, Immunologie und Theorie“ sind:

  • SarS-CoV-2- Virus: Struktur, Pathogenität, Varianten, Klassifikation
  • Immunologie der Covid-19 Krankheit: Epidemiologie, Symptomatik, Verläufe, Differenzialdiagnostik
  • Medikamentöse Therapie von Covid-19: Überblick über zugelassene und nicht zugelassene Therapieoptionen und supportive Therapien
  • Prävention
  • Impfstoffe: Geschichte der mRNA Impfstoffe, Impfstoffarten
  • Auswahl der Impfstoffe/Impfschemata/Impfquoten
  • Rekonstitution, praktische Handlungshilfen
  • wichtige Informationsquellen

Im nächsten Teil geht es um die Durchführung der Impfung:

  • räumliche und personelle Voraussetzungen
  • rechtliche Grundlagen
  • Impfstoffauswahl: Leitlinien, Zulassungen und Empfehlungen
  • Aufklärung und Dokumentation, berufsrechtliche Aspekte
  • Anamnese, Kontraindikationen, Impfberatung
  • Checklisten Ausrüstung/Materialliste Impfkabine
  • Notfälle, Impfkomplikationen,
  • Impfreaktionen, Impfschaden (Abgrenzung)
  • Impftechnik, praktische Durchführung

Apotheker:innen müssen Impf-Ärzt:innen suchen

Die angebotene Schulung stellt die theoretische Qualifikation dar. Teilnehmer:innen müssen alle fünf Module absolvieren, bevor sie impfen können. Das heißt, die zwei Fortbildungseinheiten im Selbststudium und der erste Hilfekurs sowie die durch eine Ärzt:in geleitete praktische Fortbildung (vier Fortbildungsstunden) müssen noch angehängt werden. „Man muss auf einen Arzt zugehen oder sich an ein Impfzentrum wenden. Viele Ärzte sind dafür offen und die Partnerschaft mit der Apotheke wird idealerweise gefestigt.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Neue Marketingleiterin
Erst Nivea, jetzt Eucerin»
Bitterstern-Creme von Laetitia
Soldan vertreibt Kosmetik»
125 Millionen Impfdosen
Großhändler ziehen Impf-Bilanz»