Petition gegen E-Rezept / Spahn: Impfstoff für alle da / Ema prüft Valneva-Impfstoff

, Uhr
adhoc24 vom 03.12.2021
Berlin -

Die Kassenärztliche Vereinigung Bayern hat eine Petition gestartet, um eine flächendeckende Einführung des E-Rezepts im Januar zu verhindern. / Laut dem geschäftsführenden Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist genug Impfstoff da, um bis zum Jahresende alle zu boostern. / Die Kontrolle der Impfnachweise nimmt in Apotheken viel Zeit in Anspruch – zumal immer mehr gefälschte Pässe auftauchen. / Die Europäische Arzneimittel-Agentur EMA hat das rollierende Prüfungsverfahren für den Corona-Impfstoff von Valneva gestartet. / Die Meldungen des Tages bei adhoc24.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
NNF schüttet an Apotheken aus
75 Millionen für TI-Aufwendungen»
Arztpraxen, Kliniken und Pflegeheime
Noch keine Kündigungen wegen Impfpflicht»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»