Oktoberfest in München

Kampf gegen Wiesngrippe und Maßkrugherpes Torsten Bless, 24.09.2018 14:55 Uhr

Berlin - In vielen Münchner Apotheken herrscht gerade Hochbetrieb. Etwa 500.000 Menschen sind während des am Samstag eröffneten Oktoberfests zusätzlich in der Stadt, 6,2 Millionen Besucher leerten im vergangenen Jahr 7,5 Millionen Maß Bier. Viele tragen dann feierbedingte Wehwehchen in die Offizin.

„Das Oktoberfest ist schon eine besondere Jahreszeit“, findet Doris Schwaabe, Inhaberin der SaniPep Apotheke im Einkaufs-Center Neuperlach. Um das richtige Flair zu schaffen, bedienten viele ihre Mitarbeiterinnen in diesen zwei Wochen zünftig im Dirndl. „Unser Job ist es, den Leuten dabei zu helfen, möglichst viel Spaß dabei zu haben, schön zu feiern und den nächsten Tag gut zu erleben.“

Gerade im Kampf gegen die „Wiesn-Grippe“ müsse sich die Apotheke jedes Jahr aufs Neue bewähren. „In der Regel ist es in der ersten Woche noch relativ ruhig bei uns, in der zweiten schlägt sie dann zu“, erzählt die Pharmazeutin. „Das Oktoberfest findet genau in der Zeit statt, in der das Wetter allmählich umschlägt. Abends sind viele noch etwas lockerer gekleidet unterwegs und damit anfälliger für Erkältungen.“ Entsprechend steige der Bedarf an Erkältungsmitteln gerade in dieser Zeit sprunghaft an.

Überhaupt lauerten in dieser Zeit überall die Infektionen. „Die Besucher kommen in dieser Zeit eng miteinander in Kontakt, in den Festzelten, in der U-Bahn.“ Viel werde nach Herpessalben oder -pflaster gefragt. Zwischenmenschlicher Lippenkontakt sei für eine Übertragung gar nicht unbedingt nötig. „Beim Oktoberfest sind besonders viele Menschen auf einem Haufen, auch auf den Maßkrügen sammeln sich Keime.“ Auf dem Wunschzettel stünden zudem Lutschtabletten. „Beim Geräuschpegel in den Zelten muss man viel schreien, und beim lauten Mitsingen leidet die Stimme.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Amazon-Apotheker

Grintz: „Ich wurde schon als Kaufmann beschimpft“»

Erkältungsmittel

Cineol Pohl 300 mg: Verstärkung für Gelomyrtol Forte»

Reduktion von Verwaltungskosten

63 Jobs: Stada baut um»
Politik

Steuern

BGH: PKV darf sich Umsatzsteuer für Zytos zurückholen»

50.000 Unterstützer gesucht

#MitUnsNicht: Studenten kämpfen für Rx-Versandverbot»

Arzneimittelengpässe

Brexit: HIV-Versorgung in Gefahr?»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Antimykotika in der Schwangerschaft

Fluconazol: Risiko für Fehlgeburt und Herzfehler»

Pankreastumore

Zanosar: Ende des Einzelimports»

Lieferengpass

Darum fehlt Simva Basics»
Panorama

Hormonelle Kontrazeptiva

„Lieber Pickel als Pille“: Glaeske bei Stern TV»

Dunja Hayali auf der VISION.A

Überlebensstrategien unter Trollen»

Arbeitnehmerrechte

Gekündigter Chefarzt: Bundesarbeitsgericht verschärft Vorgaben für Kirchen»
Apothekenpraxis

Pharmaziestudenten

Warum der BPhD die Rx-VV-Petition nicht unterstützt»

Healthcare-Barometer 2019

PwC: Drei Viertel der Deutschen wollen Medikamente online»

Noweda-Zukunftspakt

Kuck: „Wir kämpfen für jede Apotheke“»
PTA Live

Stellengesuch

„Wanted: dead or alive“»

Brauchtumspflege Karneval

„Von der Region für die Region“»

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»
Erkältungs-Tipps

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»