Mit Tracht in den Notdienst

, Uhr

Berlin - Im oberbayerischen Garmisch-Partenkirchen läuft noch bis Montag die Partenkirchener Festwoche. Auch in der Dreitorspitz-Apotheke und der Promenade-Apotheke wird dies gebührend gefeiert: Dort bedienen die Mitarbeiter sowie die Inhaber Sebastian und Hermann Guggemos ihre Kunden in traditioneller Tracht. Und auch dem Festzelt stattet das Team einen Besuch ab.

Am Freitagabend fand auf der Festwoche der „Tag der Betriebe“ statt. „Da werden wir uns blicken lassen und es uns gut gehen lassen. Na gut – die, die Samstag arbeiten müssen, vielleicht ein bisschen weniger“, scherzt zuvor Sebastian Guggemos, der die Dreitorspitz-Apotheke im Ortsteil Partenkirchen leitet.

Dass zur Partenkirchener Festwoche Tracht in der Apotheke getragen wird, führte Guggemos 2013 ein, als er den Betrieb übernahm. „Man kommt ja sonst nicht mehr dazu, sie anzuziehen“, sagt der Apotheker. Der traditionelle Look kommt bei den Kunden gut an. Viele fragten bereits in den Tagen vor der Festwoche, wann denn die Trachten wieder aus dem Kleiderschrank geholt werden.

Noch mehr Eindruck machen die Outfits auf die zahlreichen Touristen, die Garmisch-Partenkirchen während der Festwoche bevölkern. „Viele von ihnen denken, dass wir die Trachten immer während der Arbeitszeit und machen mitunter sogar Fotos von uns“, berichtet Guggemos.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Übelkeit, Durchfall & Co. im Sommer
Wenn die Hitze auf den Magen schlägt»
Die Psyche übernimmt das Kommando
Wenn der Stress auf den Magen schlägt»