BKK gegen Botendiensthonorar / Neue Corona-Maßnahmen / Anklage gegen Apotheker

, Uhr
adhoc24 vom 28.10.2020
Berlin -

Im Apothekenstärkungsgesetz (VOASG) wird ein Botendiensthonorar von 2,50 Euro festgesetzt, welches für den BKK-Dachverband zu hoch ist. Mit steigenden Zahlen der Corona-Neuinfektionen werden neue Maßnahmen zur Eindämmung ergriffen. Der Gesundheitsausschuss des Bundestags hat das VOASG durchgewinkt. Und gegen einen Apotheker in Schwaben wurde nun Anklage erhoben. Diese und weitere wichtige Meldungen des Tages bei adhoc24.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
DocMorris-Mutterkonzern sammelt 18 Millionen Franken ein
E-Rezept: Zur Rose füllt Kriegskasse»
Zahlen aus der Pilotregion Berlin/ Brandenburg
Gematik: „Das E-Rezept ist beherrschbar“»
Einnahme gefahrlos fortsetzbar
Statine: Kein Risikofaktor für Covid-19»
Prämie und Tablet als Aufwandsentschädigung
Covid-19: Ursapharm will Bromelain testen»
„Wir haben ein Wettbieten um Mitarbeiter“
Personalnot: Verzweifelter Hilferuf eines Apothekers»
150 Anrufe und 100 E-Mails am Tag
Apotheker sucht 40 Mitarbeiter:innen»