Import/Original

Verrumal: 13 ml = 14 ml? APOTHEKE ADHOC, 19.09.2018 08:00 Uhr

Berlin - Original und Import gelten sozialrechtlich als identisch. Aber ist dies auch so, wenn ein und dasselbe Arzneimittel in unterschiedlichen Packungsgrößen vertrieben wird? Prominentes Beispiel ist Verrumal (Fluorouracil/Salicylsäure, Almirall Hermal).

Verrumal ist im Original zu 14 ml im Handel. Die Lösung wird zur Behandlung von vulgären Warzen und planen, juvenilen Warzen der Extremitäten aufgetragen. Der Apothekenverkaufspreis für das verschreibungspflichtige Arzneimittel liegt bei 21,28 Euro. Zuletzt gab es für das Original zum 1. September eine Preissenkung, ausgehend von 23,65 Euro. Reimporte kommen zu 13 ml Gesamtmenge von Emra, Eurim, Kohlpharma und Gerke. Die Preise variieren zwischen 21,52 Euro und 21,73 Euro.

Rabattverträge gibt es nicht, weder Originator noch Parallelimporteure halten Zuschläge seitens der Kassen. Obwohl die Packungen unterschiedliche Füllmengen enthalten, tragen alle das Kennzeichen der Normgröße 2. Laut Packungsgrößenverordnung (PackungsV) Anlage 1 gilt für Warzenmittel – Lösungen und andere Flüssigkeiten – N1 mit 8 ml, N2 mit 13 ml und N3 mit 15 ml.

In Zeiten von Lieferengpässen fallen einige Arzneimittel aus, so auch Verrumal-Importe. Was ist zu tun, wenn der verordnete Reimport nicht lieferbar ist? Apotheker dürfen laut Rahmenvertrag einen Austausch vornehmen. Zu beachten ist dabei § 4 „Auswahl preisgünstiger Arzneimittel“. Das Ersatzpräparat muss unter anderem die Punkte gleicher Wirkstoff, identische Wirkstärke und Packungsgröße, gleiche oder austauschbare Darreichungsform oder Zulassung für ein gleiches Anwendungsgebiet erfüllen. Für die identische Packungsgröße gilt: „Als identisch gelten auch Packungsgrößen, die nach der geltenden Fassung der Rechtsverordnung nach § 31 Absatz 4 Sozialgesetzbuch (SGB V) (PackungsV) dem gleichen Packungsgrößenkennzeichen zuzuordnen sind.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»

Wegen abgeblasener Übernahme

Compugroup senkt Gewinnprognose»

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»
Politik

Masernimpflicht

Länder: Probleme mit Dreifach-Impfstoff»

Verband der Softwarehäuser

Haas übernimmt Vorsitz im ADAS»

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

AMK-Meldung

Microgynon ACA Müller: Rückruf zum Rückruf »

Medizinalhanf

Vertanical: Neuer Cannabis-Vollextrakt»

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»
Panorama

Auktionsplattform

Rx-Asthmamittel FormoLich bei Ebay»

Opioid-Klagen

Purdue beantragt Insolvenzverfahren»

Vorbereitungskurs

1040 Unterrichtseinheiten zur Approbation»
Apothekenpraxis

Rechenzentren

Nach Haubold-Abgang: Unruhe beim ARZ Haan»

Apothekenkooperationen

Guten-Tag-Apotheken: „Wir halten jeden Preis“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»
PTA Live

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»