Entlassrezept

Aufkleber-Retax ab 1. Oktober APOTHEKE ADHOC, 12.09.2018 08:14 Uhr

Berlin - Das Entlassrezept stellt Kliniken und Apotheken vor große Herausforderungen, denn die Verordnungen bergen ein Risiko für Retaxationen. Zwar konnten sich der Deutsche Apothekerverband (DAV) und die Ersatzkassen zum 1. Mai auf Lockerungen einigen. Doch eine Friedensfrist läuft in wenigen Wochen aus. Apotheker aufgepasst: Ab 1. Oktober werden Aufkleber auf Entlassrezepten retaxiert.

Aufkleber im Personalienfeld sind bei Klinikverordnungen Gang und Gäbe und bei Privatrezepten unproblematisch. Bei Muster-16-Formularen, die zu Lasten der Kasse abgerechnet werden hingegen schon. Denn auf den rosa Rezepten sind einzig Korrekturetiketten zulässig. DAV und Ersatzkassen konnten sich jedoch für Entlassrezepte auf Aufkleber im Personalienfeld einigen. Im Ergänzungsvertrag heißt es in § 6 Absatz 2 „Der Vergütungsanspruch des Apothekers entsteht trotz nicht ordnungsgemäßer Verordnung oder Belieferung im Entlassmanagement auch dann, wenn es sich um einen unbedeutenden, die Arzneimittelsicherheit und die Wirtschaftlichkeit der Versorgung nicht wesentlich tangierenden, insbesondere formalen Fehler handelt.“

Auch GKV-Spitzenverband (Primärkassen) und DAV haben für Aufkleber eine Vereinbarung getroffen – zu finden unter Buchstabe f: „Ein Aufkleber ist fest und untrennbar mit dem Arzneiverordnungsblatt verbunden und die Angaben im Personalienfeld entsprechen den Regelungen der ergänzenden Verträge nach § 129 Absatz 5 Sozialgesetzbuch (SGB) V. In diesem Fall werden die Angaben mit der Abrechnung nach § 300 SGB V übermittelt.“

Dabei gilt es auf das Kleingedruckte zu achten, denn die Vereinbarung zwischen GKV und DAV endet in wenigen Wochen und Primärkassen können Aufkleber retaxieren. Denn in § 7 „Inkrafttreten und Außerkrafttreten“ heißt es: „Die Regelung nach § 6 Abs. 2 Buchstabe f gilt für einen Übergangszeitraum bis zum 30. September 2018.“ Für BtM- und T-Rezepte sind Aufkleber nach wie vor nicht zulässig.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

EU-Gesundheitsminister beraten

Coronavirus: Polizeischutz für Apotheken?»

RKI erweitert routinemäßige Überwachung

Atemtests nun auch für Coronavirus»

Pandemie

Spahn: Coronavirus kommt auch nach Deutschland»
Markt

Erstmal tief Durchatmen

Ricola-Proben: „Jetzt in der Versandapotheke bestellen“»

Interview mit Marcus Freitag (Phoenix)

„deine Apotheke“ ein Jahr gratis, dann im Umschau-Paket»

OTC-Marken

Stada übernimmt Cetebe, Venoruton und Lemocin»
Politik

CDU-Krise

Laschet: Merkel soll Kanzlerin bleiben»

Juristische Dissertation

Deshalb wäre das Rx-Versandverbot rechtlich machbar»

CDU-Vorsitz

Spahn verzichtet, Deal mit Laschet»
Internationales

Neuer Rahmenvertrag in England

Kliniken lagern Medikationsmanagement an Apotheken aus»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»
Pharmazie

Blutvergiftung

Sepsis: Neue Empfehlungen der S3-Leitlinie»

Desloratadin und Levocetirizin

Was können die neuen Antiallergika?»

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»
Panorama

Nachtdienstgedanken

Ein Kater im Notdienst»

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»

Produktvergleiche

Apothekenberichte: Schnarchschiene trifft Massagepistole»
Apothekenpraxis

Übergangsregelung für defekte Notfallpens

Emerade: So muss das (vorläufige) Ersatzrezept aussehen »

Hanau

Mit Knabberzeug: Apotheke lässt Rezeptfälscher auflaufen»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ab Juli: Apotheken-Sammelheft»
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»