Arzneimittelschmuggel

DocMorris: Lunapharm im Webshop APOTHEKE ADHOC, 12.08.2018 13:26 Uhr

Berlin - Am 12. Juli berichtete das ARD-Magazin „Kontraste“ erstmals über eine Bande, die teure Medikamente aus Griechenland und Italien nach Deutschland geschmuggelt haben soll. Die hochpreisigen Arzneimittel sollen während des Transports nicht sachgerecht gelagert worden sein. Im Visier der Ermittler steht der brandenburger Pharmahändler Lunapharm, der die Schmuggelware vertrieben haben soll. Inzwischen wurde Lunapharm die Betriebserlaubnis entzogen, diverse Chargen der betroffenen Arzneimittel mussten zurückgerufen werden. Im Webshop von DocMorris ist Ware des Pharmahändlers noch gelistet.

Herceptin (Trastuzumab, Roche), Avastin (Bevacizumab, Roche) Lucentis (Ranibizumab, Novartis) und Mabthera (Rituximab, Roche) zählen zu den betroffenen Arzneimitteln, die mit Diebstahl und Schmuggel in Verbindung gebracht werden. Im Webshop von DocMorris werden die Präparate jedoch noch angeboten, darüber berichten die Potsdamer Neuesten Nachrichten. Der Online-Händler teilte dem Blatt auf Anfrage mit, „dass die Apotheke DocMorris keine Produkte des Unternehmens Lunapharm auf Lager hat und diese auch seit mehreren Jahren nicht an Patienten abgegeben wurden“.

DocMorris wird wie folgt zitiert: „Die Behörden haben nicht das Medikament an sich zurückgerufen. Daher finden Sie das Arzneimittel auch noch in unserem Webshop.“ Eine Bestellung sei jedoch nicht möglich, denn DocMorris müsse die Arzneimittel „über den deutschen Pharmagroßhandel beziehen, der aber natürlich über den Rückruf informiert worden ist“.

Zudem gebe interne Sicherheitssysteme, die einen Wareneingang der betroffenen Arzneimittel nicht zulassen würden. Das Versandapotheken mit der Überarbeitung des Webshops nicht immer tagesaktuell sind, zeigte sich auch im Fall Valsartan. Auch nach dem Rückruf waren Präparate gelistet, die aufgrund einer Verunreinigung des Wirkstoffs mit dem als potentiell krebserregend eingestuften NDMA zurückgerufen wurden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

TK prüft Zusammenarbeit

Ada soll sensible Patientendaten an Facebook geschickt haben»

Rechenzentren

Neuer Chef für ARZ Darmstadt»

Apotheker entwickelt Vorbestell-Tool

PX Reach: Werbebudgets in Umsatz verwandeln»
Politik

Antwort an Michael Hennrich

Regierung: Erhebliche Bedenken gegen Rx-VV»

Lieferengpässe

BMG: Differenzierte Betrachtung notwendig»

Digitalisierung

Kassen-Update für Oma und Opa»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»

Biosensoren

Tattoos zur Blutzuckerkontrolle?»
Panorama

Hamburg

Überfall: Apothekenräuber mit Helikopter gesucht»

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»
Apothekenpraxis

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»

Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“»
PTA Live

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»