Österreich

Leti-Kosmetik exklusiv über Versandapotheke APOTHEKE ADHOC, 12.08.2019 09:43 Uhr

Berlin - Der spanische Hersteller Leti bietet seine Produkte ab September auch in Österreich an. Im verschreibungspflichtigen Bereich wird unter anderem das Allergoid Depigoid vertrieben. Die Kosmetik können Endverbraucher exklusiv bei der Versandapotheke Vamida bestellen.

Leti beginnt den Vertrieb in Österreich im Freiwahlbereich mit der Kosmetikserie AT4. Die Produkte richten sich an Patienten mit Neurodermitis, Heuschnupfen oder allergischem Asthma. Vamida bietet die Kosmetik als einzige Apotheke an. Weitere Serien wie Leti Balm bei trockener Haut & Xerose und Leti SR bei Haurötungen und Rosazea sollen in Österreich folgen.

Das AT4-Portfolio verfolgt das Vier-Phasen-Prinzip, so sollen trockene Haut, Juckreiz, Reizungen und das Risiko von Superinfektionen vermindert werden. Ziel ist es, den atopischen Formenkreis zu unterbrechen und das Gleichgewicht des Mikrobioms der Haut wieder herzustellen. Das Portfolio beinhaltet alle Produkte zur Basispflege bei Neurodermitis, von der Reinigung zu den Körperpflege über Mehrfachschutz und Akutpflege. Hierzulande sind die Produkte auch über den Großhandel verfügbar.

Im Rx-Bereich ist Depigoid die erste patientenindividuelle Lösung, die österreichische Apotheken direkt über Deutschland bestellen können. Das Präparat ist hierzulande seit 2004 zugelassen. Es kann laut Herstellerangaben zur Therapie von Allergien gegen acht Milbenarten sowie Pollen von Bäumen, Gräsern und Kräutern eingesetzt werden. Insgesamt umfasst die Palette 20 Allergene, die als sterile Injektionssuspensionen angeboten werden. Das Präparat kann zur Behandlung allergischer Erkrankungen vom Sofort-Typ bei Erwachsenen und Jugendlichen ab zwölf Jahren sowie bei Kindern ab fünf Jahren angewendet werden.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Strategische Neuaufstellung

MVDA emanzipiert sich von Phoenix»

Comjoodoc

Heilberufler-Plattform: Vom Flughafen in die Apotheke»

NRW.Bank

Förderprogramm für Apothekendigitalisierung»
Politik

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»

Alternativmedizin

Homöopathie-Erstattung: Geteiltes Echo aus der Politik»

GKV-Erstattung

Homöopathie: „Irrelevant im Konzert der Gesundheitsausgaben“»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»

Polycythaemia vera

Besremi: Ropeginterferon im Fertigpen»

Kinderarzneimittel

Noch keine PUMA-Zulassung in diesem Jahr»
Panorama

Burkholderia cepacia

Rossmann stoppt Verkauf eines Kinderduschgels»

Misshandlungsprozess

Frau bunkert Medikamente für eine Million Euro»

Psychische Erkrankungen

Grüne und Therapeuten für mehr Prävention»
Apothekenpraxis

Westfalen-Lippe

Overwienings neue Apotheke sorgt für Diskussionen»

aposcope-Studie

Homöopathie: Von Apothekern verteidigt, von PTA gefeiert»

US-Versandapotheke entdeckt Verunreinigung

150 mg Ranitidin, 3 mg NDMA»
PTA Live

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»

Bestelldienste

Whatsapp schmeißt Apotheken raus»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»