Hilfsmittelversorgung

Retax-Protest: Apothekerin will Kasse wechseln APOTHEKE ADHOC, 19.08.2019 08:06 Uhr

Berlin - Eigentlich sollte man unter Vertragspartnern einen fairen Umgang miteinander erwarten. Stattdessen führen schon kleine Formfehler oft zu Nullretaxationen. Einen besonders eklatanten Fall hat nun eine Apothekerin aus Nordrhein-Westfalen öffentlich gemacht: Die Barmer retaxiert Hilfsmittelrezepte, weil ein offensichtlicher Feiertag nicht als Beginn des Versorgungszeitraumes angegeben war. Der Apothekerin reicht es nun, sie kündigt an, die Krankenkasse zu wechseln.

Die Apothekerin, die anonym bleiben möchte, hatte im Januar insgesamt elf Rezepte für Inkontinenz-Hilfsmittel im Wert von 174,91 Euro bedient. Die Barmer begann kürzlich, die Rezepte nach und nach zurückzuschicken. Die Begründung klingt abenteuerlich: Auf den Rezepten war der Versorgungszeitraum als „02.01. bis 31.01. 2019“ angeben. Logisch, könnte man denken, schließlich ist Neujahr bekanntermaßen ein bundesweiter Feiertag.

Die Barmer hingegen ist der Auffassung, es müsse immer der Erste des Monats angegeben werden. Eine Lappalie, könnte man meinen. Doch für die Barmer ist der „falsch“ angegebene Tag Grund genug, die Rezepte zu 100 Prozent zu retaxieren. Sie habe sich darüber gewundert, denn andere Kassen interessiere dieses Detail auch nicht, erklärt die Apotheke auf Anfrage. Also sollte ein Anruf zur Klärung beitragen – doch die Kasse habe nur mitgeteilt, dass diese Genauigkeit bei der Angabe des Versorgungszeitraumes einer neuen Regelung entspricht, die seit November angewendet werde. Welchen Sinn diese Regeländerung macht? Darauf habe sie keine Antwort bekommen, das sei halt einfach so.

Besonders frustrierend: Die Datumsangabe beim Versorgungszeitraum trage das EDV-System selbstständig ein. Auch dort konnte ein Anruf beim IT-Anbieter keine Lösung bringen. Eine Hoffnung gibt es nun noch für die Inko-Rezepte: Die Pharmazeutin will alle elf Rezepte händisch „korrigieren“ und neu einreichen, „damit sich die Sesselpupser wieder damit beschäftigen können“, schreibt sie auf Facebook. Mit etwas Glück bezahlt die Kasse sie dann.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Gemeinde Wildflecken

Mit Werbekampagne: Arzt und Apotheker gesucht»

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»