Rabattverträge

AOK kündigt Betapharm APOTHEKE ADHOC, 10.09.2012 13:32 Uhr

Berlin - Die AOK schränkt ihre Rabattverträge mit der Firma Betapharm ein. Die vier Produkte Metoprolol, Metoprolol/HCT, Ranitidin sowie Spironolacton werden ab Oktober nicht mehr exklusiv von dem Augsburger Generikahersteller bereitgestellt. Der Vertrag über den Betablocker Metoprolol wurde zum Jahresende komplett gekündigt. Vereinbarungen über zehn weitere Wirkstoffen bleiben indes bestehen.

Beide Seiten hätten sich auf das Ende der Zusammenarbeit verständigt und Vergleichsvereinbarungen geschlossen, sagte AOK-Rabattchef Dr. Christopher Hermann. Bei Metoprolol, Metoprolol/HCT und Ranitidin ist Betapharm derzeit alleiniger Vertragspartner. Bei Spironolaton ist es die Bietergemeinschaft Betapharm/Riemser. Metoprolol ist bereits in der neunten Ausschreibung enthalten. Die restlichen Wirkstoffe sollen in der nächsten Runde angeboten werden, deren Start für Juni kommenden Jahres geplant ist.

Bis dahin biete der Wettbewerb im Generika-Markt ausreichend Möglichkeiten, auf andere Hersteller zu wechseln, so Hermann. Bei dem Rauswurf handelt es sich um 28 von 79 Einzelverträge der AOKen mit dem Hersteller und der Bietergemeinschaft.

Mit Betapharm schmeißt die AOK einen zweiten Hersteller aus der sechsten Rabattrunde. Bereits im März hatte die Kasse den Vertrag mit der Firma Dexcel über Metformin gekündigt.

Ein Grund für den Rauswurf könnten die anhaltenden Lieferengpässe sein. Die Tochterfirma des indischen Generikakonzerns Dr. Reddy’s lässt Metoprolol von einem spanischen Lieferanten produzieren. Auch mit dem Rabattvertrag über das retardierte Metoprolol-Succinat hatte es Ärger gegeben.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Geschwärzte Zulassungsanträge

EuGH: Hersteller muss Studien herausgeben»

Versandapotheken

Zur Rose: Zum eRezept verdammt»

49 Euro für Eintragung

Transparenzregister: e.V. i. G. verteidigt sich»
Politik

EU-Dachverband

Parallelimporteure: Neue Studie, neuer Name»

BMG schweigt zur Datengrundlage

Studie zur Preisbindung: Gabelmann kritisiert Geheimniskrämerei»

Einfach andere Apotheke fragen

TK-Manager: eRezept beendet Lieferengpässe»
Internationales

Absprachen zu Generika

Pay-for-Delay: EuGH macht ernst»

Apothekenketten

Pessina: Nicht jede Apotheke wird überleben»

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»
Pharmazie

Neue Behandlungsoptionen gegen Alzheimer

NMDA-Rezeptoren: Forscher entschlüsseln Wirkmechanismus»

Lungenkrankheit in China

Deutsche Firma entwickelt ersten SARS-Test»

Prophylaktische Einnahme

Metformin kann Diabetes-Risiko reduzieren»
Panorama

Bayern

Ärztekammer-Vize: „Heilpraktiker ohne Existenzberechtigung”»

Vorsorgemaßnahmen

Coronavirus: Rostocker Mediziner ruft zu umsichtigem Verhalten auf»

 Großeinsatz in Nortorf

Kampfmittelräumdienst besucht Apotheke»
Apothekenpraxis

Digitale Sichtwahl

11 Apothekenmotive gegen DocMorris & Co»

Bon-Pflicht 

Apotheker startet Bon-Bucket-Challenge»

Rx-Versandverbot

Bühler: Ich habe die Gutachten jetzt – elfmal»
PTA Live

Anpassung des Packmittels nach NRF

Tilray: Vollspektrum in neuer Verpackung»

Neue PTA-Schule in Rheinfelden

„Der Bedarf an PTA ist groß“»

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»
Erkältungs-Tipps

Erkältungs-Tipps

Wenn die Erkältung fortschreitet: Produktiver Husten»

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Darmkrebs: 60.000 Neuerkrankungen pro Jahr»

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»