Als erstes deutsches Team

PTA rudert 4800 Kilometer über den Atlantik Carolin Ciulli, 06.01.2019 10:55 Uhr

Berlin - Das ozeantaugliche Ruderboot haben PTA Stefanie Kluge und ihre drei Teammitglieder gerade in Hamburg getauft. In diesem Jahr wollen die vier Frauen als erstes deutsches Team von den Kanarischen Inseln aus über den Atlantik bis in die Karibik rudern. Ein waghalsiges Projekt – auf hoher See ist die Crew auf sich alleine gestellt. 

Von La Gomera führt die „Talisker Whisky Atlantic Challenge“ bis Antigua – 4800 Kilometer liegen zwischen Start und Ziel. Vier Frauen aus Hamburg wollen sich dem Abenteuer stellen, als erstes deutsches Team überhaupt. Kluge ist Rudertrainerin und lernte in einem Kurs im Frühjahr Catharina Streit und Meike Ramuschkat kennen. Die beiden Freundinnen hatten bereits beschlossen, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Vierte im Team „Rowhhome“ ist Kluges Tochter, Timna Kluge.

Streit und Ramuschkat erzählten Kluge von ihrem Plan und gewannen sie und ihre Tochter an Bord. „Ich kannte das Rennen davor nicht“, sagt die PTA, die seit 2002 an der Hamburger Berufsfachschule BS 06 als technische Angestellte tätig ist. Sie selbst unterrichtet nicht, sondern erledigt den Einkauf, kümmert sich um die Logistik und betreut das galenische Praktikum. „Manchmal erklären wir den Schülern die technischen Geräte wie den Topitec“, sagt sie.

Für das Rennen, das Mitte Dezember 2019 startet, hat sich die PTA für drei Monate freistellen lassen. Im vergangenen Jahr schaffte es das schnellste Team in 29 Tagen über den Atlantik und stellte einen neuen Rekord auf. Diesen Wert peilen die vier Frauen nicht an. Ihr Ziel: Den Traum vom Rennen erfüllen. Aktuell bereitet sich das Team, das unter dem Namen „Rowhhome“ an den Start geht, vor. Zahlreiche Seminare wie ein Funk-, Erste-Hilfe und Navigierkurs sowie Survivaltraining und der Sportbootführerschein See müssen absolviert werden. Sonst dürfen die Frauen nicht starten. „Das ist ein teures Unterfangen“, sagt Kluge.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Interview Dr. Peter Schreiner und Antonios Vonofakos

Pro AvO: Eine Plattform kann doch jeder»

APOSCOPE-Digitalisierungsstudie

Bestellplattformen: Noweda-Zukunftspakt liegt vorn»

Mittelohrentzündung

Otofren: „Otovowen“ als Tablette»
Politik

Brandenburg

Kammer und Verband schreiben Brandbrief an ABDA»

Kein Rx-Boni-Verbot

Boni-Deckel: Revival für SPD-Vorschlag»

Westfalen-Lippe

Erste Online-Kammerwahl: Attacke auf ABDA»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»

Polypharmazie

„Viele wissen nicht, wofür sie was nehmen“»

Medizinalhanf

Drogenbeauftragte: Lobbyisten reden Patienten Cannabis ein»
Panorama

Dumm gelaufen

Einbrecher vergisst Einkaufstüten – und kommt zurück»

Parasiten

Erste Borreliose-Fälle in Thüringen»

Digitalisierung

Marketing in sozialen Medien: Ballett tanzen im Minenfeld»
Apothekenpraxis

Frühjahrsbevorratung verspätet sich

Cetirizin Hexal kommt später»

Zusatzempfehlungen

Apotheker coacht Kollegen: „Irgendwann platzt der Knoten“»

LABOR-Debatte

„Haben Sie noch eine Probe für mich?“»
PTA Live

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»

Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“»

Neues auf YouTube

Alchemilla und die Lifehacks»
Erkältungs-Tipps

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»

Hausmittel

Fünf Tipps zum richtigen Gurgeln»