Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen Eva Bahn, 23.04.2019 13:31 Uhr

Berlin - Im Frühling begrüßt er uns mit seinen sonnengelben Blüten beinahe an jedem Wegesrand und von jeder Wiese: der Löwenzahn. Seit dem Altertum wird diese Heilpflanze bei verschiedensten Erkrankungen von Mensch und Tier genutzt. Die vielen verschiedenen Namen, die man ihm gegeben hat, deuten auf seine Vielseitigkeit hin – und dabei klingen längst nicht alle besonders schmeichelhaft.

Der Löwenzahn ist eine einheimische Pflanze, die inzwischen auf der gesamten Nordhalbkugel wächst. Ganz besonders gut gedeiht er auf gedüngtem Boden oder an Straßenrändern, denn er benötigt viel Stickstoff. Der Name Kuhblume oder Ochsenblume deutet auf das vermehrte Vorkommen des Korbblütlers mit den charakteristisch gelben Blüten auf Rinderweiden hin. Aber auch an den Rändern von Feldern, die mit mineralischem Dünger oder Gülle behandelt wurden, wächst die krautige Pflanze oft in Massen.

Sie blüht als eine der ersten Pflanzen bereits ab April. Ist sie verblüht, so schließt sich der Kelch zunächst, um sich einige Tage später wieder zu öffnen und die charakteristischen Schirmchen mit den anhängenden Früchten in den Wind zu entlassen. Auch beim kräftigen Dagegenpusten verteilen sie sich schnell, daher rührt auch der Name „Pusteblume“. Die eingetrockneten Zungenblüten, die bei genauer Betrachtung aufgrund ihres zackigen Randes an die Zähne eines Löwen erinnern, fallen bereits vorher ab.

Charakteristisch ist auch der weiße Milchsaft, der dem Löwenzahn auch die Bezeichnung „Milchstöckl“ oder „Milchblume“ eingebracht hat. Heilkundlich verwendet wird aber die ganze Pflanze, vom Kraut bis zu den Wurzeln. Die enthaltenen Bitterstoffe regen unter anderem durch die verbesserte Durchblutung des Verdauungstraktes den Appetit an. Der Speichelfluss und die Sekretion der Magenschleimhaut werden gefördert, Blähungen und Verstopfung wird entgegengewirkt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Übernahme

Bitterstern: Von Laetitia zu Dr. C. Soldan»

Generikahersteller

Zentiva: OTC-Offensive mit Paraceta»

Drogerieketten

dm: Express-Abholung ohne Apothekenkosmetik»
Politik

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»

Schätzerkreis

Krankenkassenbeitrag könnte 2020 leicht steigen»

Deutsches Gesundheitssystem

Spahn/von der Leyen: Staatliche Datensammlung angestrebt»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

Todesfälle in Köln

Glukose vs. Lidocain: Verwechslung ausgeschlossen?»

Ophthalmika

Santen: N1-Packungen für den Therapiebeginn»

Nicht-dystrophe Myotonie

Namuscla statt Off-Label»
Panorama

Bundesweiter Rezeptbetrug

80.000 Euro Schaden: Apothekerpaar angeklagt»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»

„Feiges Attentat“

Buttersäureangriff auf Arztpraxis»
Apothekenpraxis

ApoRetro – Der satirische Wochenrückblick

Willkommen in der „Höhle der Apotheker“»

Todesfälle in Köln

Zwei Apothekenmitarbeiter unter Verdacht»

Kooperationen

Farma-Plus-Apotheken testen Musik»
PTA Live

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»

Keine Angst vor Notfallkontrazeptiva!

Pille danach: Beratung nicht „unnötig verkomplizieren“»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»