Schlankheitsmittel

Glucomannan, der neue Abnehmtrend

, Uhr
Berlin -

Abnehmen im Schlaf, FDH oder Low Carb: Viele Methoden versprechen, die Pfunde purzeln zu lassen. Neue Schlankheits- und Wundermittel aus der Natur sollen das Abnehmen erleichtern und unterstützen. Im Trend ist nun die zuckerrübengroße Konjak-Knolle.

Bei Glucomannan handelt es sich um ein Polysaccharid aus der Konjakwurzel. Die Hauptbestandteile des Moleküls sind D-Mannose uns D-Glucose. Der Ballaststoff stammt ursprünglich aus Ost-Asien und wird dort schon lange in der Küche eingesetzt. Glasnudeln zum Beispiel werden häufig aus dem Mehl der Konjakwurzel hergestellt. Zu erkennen ist der Zusatz in Lebensmitteln an der Zusatznummer E 425.

Mittlerweile hat die Wurzel auch hierzulande mehr Beachtung bekommen. Da Glucomannan stark hygroskopisch ist, quillt es im Magen extrem auf und bindet bis zur 50-fachen Menge des Eigengewichts. Bei der Einnahme tritt so ein schnelles Sättigungsgefühl ein, daher wird es nicht nur als Gelier- und Verdickungsmittel, sondern auch gerne als Abnehmprodukt verwendet.

Um den gewünschten Effekt zu erzielen, wird empfohlen, dreimal täglich vor den Hauptmahlzeiten ein Gramm Glucomannan mit mindestens 300 bis 400 Millilitern Wasser einzunehmen. Bereits nach 10 bis 15 Minuten ist der Ballaststoff so stark gequollen, dass ein Sättigungsgefühl einsetzt. Wichtig ist, dass auf jeden Fall Konjakextrakt und nicht das billigere Konjakmehl enthalten ist, da der Extrakt wesentlich mehr Wirkstoff enthält und somit die volle Wirksamkeit erreichen kann.

Glucomannan gibt es sowohl in Pulverform als auch als Kapsel. Die Einnahme als Kapsel ist jedoch praktischer und einfacher. Wichtig ist, dass die Produkte mit viel Flüssigkeit eingenommen werden. Neben dem Sättigungseffekt wird dem Mittel auch eine Reduktions von Heißhungerattacken zugeschrieben.

In den ersten Tagen kann es bei vielen Anwendern zu Blähungen kommen, weil der Darm sich auf die ballaststoffreiche Ernährung umstellen muss. Danach ist es jedoch gut verträglich und soll sogar positive Effekte auf die Darmflora und die Verdauung haben. Der Stuhl wird voluminöser und weicher.

Natürlich gilt auch für die Konjakwurzel, dass es sich nicht um ein Wundermittel handelt. Es kann lediglich helfen, das Abnehmen zu erleichtern. Zusammen mit Bewegung und einer gesunden Ernährung kann Glucomannan helfen, das Gewicht zu reduzieren. Grundvorraussetzung für jede Gewichtsreduktion ist eine Umstellung des Essverhaltens. Glucomannan ist auch für eine langfristige Anwendung nicht geeignet.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
„Kritischer Blick auf das Konstrukt Apotheke“
PTA will geteilte Apothekenleitung übernehmen

APOTHEKE ADHOC Debatte