Rabattverträge

IKK Classic: Die Großen im Gleichschritt

, Uhr
Berlin -

Die IKK classic hat in ihrer aktuellen Ausschreibung die Zuschläge erteilt. Insgesamt hat die Kasse 126 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen vergeben. Dabei gingen einige Fachlose exklusiv an einen Hersteller, bei anderen wurden drei Unternehmen unter Vertrag genommen. Das Gros der Zuschläge ging an die drei größten Generikakonzerne.

So konnten Hexal/1A Pharma sowie Stada/Aliud/Cell pharm jeweils 63 Lose gewinnen. Die Bietergemeinschaft Teva/Ratiopharm erhielt 62 Zuschläge. Mylan dura folgt mit 22 gewonnenen Losen. Insgesamt hat die IKK classic Verträge mit 38 Pharma-Unternehmen geschlossen.

Eigentlich sollten 157 Lose mit zum Teil verschiedenen Darreichungsformen vergeben werden. Für 47 Lose wurden Exklusiv-Verträge abgeschlossen. 101 Lose wurden an mehrere Hersteller vergeben – dabei konnten jedoch für sechs Wirkstoffe nur Verträge mit zwei Unternehmen geschlossen werden. Für neun Wirkstoffe konnte die IKK classic keine Rabattpartner finden.

Die neuen Verträge starten im Januar und laufen über zwei Jahre. Sie gelten für rund 3,6 Millionen Versicherte. Details zu den Ausschreibungsgewinnern hat die IKK classic noch nicht veröffentlicht.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
CDU-Antrag zur Versorgungssicherheit
Engpasspauschale: Anhörung im Gesundheitsausschuss
Mehr aus Ressort
Kampagne „Apothekenreform stoppen“
Seyfarth: Wir streiten weiter

APOTHEKE ADHOC Debatte