Whitepaper zur Bundestagswahl

Ampel, Apotheke und die Zeit nach Jens Spahn

, Uhr
Berlin -

Kurz vor der Bundestagswahl. Nach einem sehr zähen Wahlkampf und dem dritten sogenannten Triell der Kanzlerkandidaten von Union, SPD und Grünen ist für Apothekerinnen und Apotheker nicht ersichtlich, was sich für sie in der neuen Legislaturperiode ändern wird. Ist die Apotheke, wie wir sie heute kennen, so unwichtig, vielleicht sogar marginalisiert, dass sie nicht Teil der politischen Debatte ist? Ist es vielleicht sogar gut, dass sie nicht im Fokus der Auseinandersetzung steht? Oder halten sich die Parteien alle Türen offen, Ausgang ungewiss? Was die Bundestagswahl für die Apotheken bedeutet und wohin die Reise gesundheitspolitisch gehen könnte, analysiert Thomas Bellartz, Herausgeber von APOTHEKE ADHOC, in einem aktuellen White Paper.

„Ampel, Apotheke und die Zeit nach Jens Spahn – Eine unvorsichtige Analyse vor der Bundestagswahl 2021“, lautet der Titel des White Papers, das hier kostenlos zum Download bereitsteht.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Wir haben einen Flickenteppich und nichts funktioniert“
eGK und Gematik-App: Apothekerin verzweifelt fast»
Billigere Tests und mehr Personal
TestV: „Schikane den Apotheken gegenüber“»
Münzgeld-Engpass droht
Geldtransporteure streiken!»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»