Tromboguard: Algen und Krabben als Wundverband | APOTHEKE ADHOC
Massive Blutungen stillen innerhalb von drei Minuten

Tromboguard: Algen und Krabben als Wundverband

, Uhr
Berlin -

Der Wundverband „Tromboguard“ mit starken blutstillenden Eigenschaften soll bei der Erstversorgung von akuten Wunden unterstützen. Die Inhaltsstoffe kommen aus dem Meer.

Die Unternehmensgruppe TZMO hat verkündet, dass Tromboguard nun auch auf dem deutschen Markt erhältlich ist. Der Wunderverband soll vor allem eine schnelle Blutstillung ermöglichen. Anwendungsgebiete sind unter anderem Unfallverletzungen, Operationswunden, Entnahmestellen von Hauttransplantationen, Verbrennungsbehandlungen aber auch akut blutenden Wunden, wie Schnitt-, Stich-, Schuss- und Durchschusswunden.

Keine Rücknässung

Der hämostatische Verband besteht aus drei Schichten: Kontakt-, Saug- und Schutzschicht. Die Kontaktschicht des Verbandes enthält Chitosan und Alginat. Dadurch bildet sich bei der Aufnahme von Wundsekret eine Gelschicht, die Blutungszeit wird verkürzt und es kommt zu keinem Verkleben mit der Wunde. Die Saugschicht besteht aus Polyurethan-Schaum, dieser sorgt für eine Blut- und Sekretaufnahme ohne Rücknässung. Um die Wunde vor äußeren Einflüssen und Anwendende vor dem Kontakt mit fremdem Blut zu schützen, wird die Schutzschicht aus wasserfestem Polyurethan hergestellt.

Für die Anwendung des 10x10cm großen und steril verpackten Verbandes ist es wichtig zu wissen, dass die dunkle und poröse Seite Kontakt zu der Wunde haben muss. Um die Blutung zu stillen, sollte bei der Anwendung drei Minuten lokaler Druck auf die Wunde ausgeübt werden. Danach darf der Verband maximal 24 Stunden auf der Wunde verbleiben.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Impflücken und fehlende Booster
Chinas Impfproblem»
Gesundheitsministerin Sachsen-Anhalt
Grimm-Benne: Impfteams bis Februar»
Per Fragebogen zum Medikament
Online-Rezept von Amazon»
WHO vergibt neuen Namen
Mpox statt Monkeypox»
A-Ausgabe Dezember
90 Seconds of my life»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Schwangere sind nicht automatisch befreit
Retaxgefahr: Zuzahlung in der Schwangerschaft»
Mehrkosten, Belieferung & Heilung
Retaxgefahr: BG-Rezept»
Schlüsselrolle bei wichtigen Stoffwechselfunktionen
Hautvitamin B2: Vorstufe von Coenzymen»
Trockene Haut, Rötungen und Entzündungen
Handekzeme: Ursache, Symptome, Behandlung»