Parkinson: Erhöhtes Risiko für Hautkrebs

, Uhr
Berlin -

Parkinson-Patienten, die mit Levodopa behandelt werden, könnten Studien zufolge ein erhöhtes Risiko für Melanome haben. Wissenschaftler der Mayo Clinic sehen den Arzneistoff nicht als Auslöser. Sie haben herausgefunden, dass Patienten mit Parkinson unabhängig von der Therapie ein fast vier Mal höheres Risiko haben, an Melanomen zu erkranken – und umgekehrt. Die Ergebnisse wurden in den „Mayo Clinic Proceedings“ veröffentlicht.

Für die retrospektive Kohortenstudie im US-Bundesstaat Minnesota wurden Daten des „Rochester Epidemiology Project“ der Bewohner aus dem Olmsted County von Januar 1976 bis Dezember 2013 genutzt. Zunächst wurden 974 Patienten mit diagnostiziertem Parkinson mit je drei Kontrollen pro Fall und somit 2922 Patienten ohne Parkinson analysiert. In dem Zeitraum wurden 1544 Melanomerkrankungen dokumentiert. Mit Hilfe von Regressionsanalysen wurde das Hautkrebsrisiko bei Parkinson-Patienten im Vergleich zu der Kontrollgruppe ohne Parkinson untersucht.

Im Anschluss wurden die Fälle mit Melanom mit je einer Kontrolle verglichen. Dazu wurden zwei statistische Methoden eingesetzt: Zum einen die Cox-Regression, die das Risiko der Entstehung von Parkinson nach dem Indexdatum von Fällen und Kontrollen beurteilt. Außerdem stellten die Forscher das Sterberisiko der Patienten- und Kontrollgruppe an metastatischem Melanom fest. Zum anderen wurde das 35-Jahres-Risiko mittels einer Kaplan-Meier-Analyse bestimmt.

Die Resultate sprechen für einen Zusammenhang zwischen Parkinson und Melanomen: Demnach hatten Patienten mit Parkinson im Vergleich zur Kontrollgruppe eine 3,8-fach höhere Wahrscheinlichkeit, Hautkrebs zu bekommen. Patienten mit Melanom hatten dagegen ein 4,2-fach höheres Risiko, an Parkinson zu erkranken. Die Kaplan-Meier-Analyse zeigte zudem, dass Patienten mit Melanomen ein kumulatives Risiko von rund 12 Prozent haben, die Kontrollgruppe dagegen etwa 3 Prozent. Patienten, die nicht an Parkinson erkrankt waren, hatten ein 10,5-fach höheres relatives Risiko an dem Melanom zu sterben, als Patienten mit Melanom und Parkinson.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
EU-Kommission erteilt Zulassung
Vaxneuvance: Pneumokokken-Impfstoff von MSD »
Applikationsfertige Formulierung
Comirnaty: Bye bye Rekonstitution »
Weiteres
Mit 95 Prozent zum Parteichef gewählt
Merz neuer CDU-Vorsitzender»
Krankenhausgesellschaft schlägt Alarm
Kliniken: Impfpflicht kostet tausende Betten»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Fiese Abwerbe-Masche»
„Bestellrückgänge und Stornierungen“
Zu früh aufgetaute Impfstoffe: BMG erklärt Lieferprobleme»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»