Infektionskrankheiten

HIV: Ruhende infizierte Zellen entdeckt Nadine Tröbitscher, 20.03.2017 10:00 Uhr

Berlin - Ansatz einer HIV-Therapie ist die Behandlung aktiver infizierter Zellen. Forscher haben nun Zellen aufgespürt, die das Virus beherbergen, jedoch inaktiv sind. Die schlafenden Zellen könnten ein neuer Ansatz in der Behandlung der Erkrankung sein. Die Studienergebnisse wurden im Fachjournal „Nature“ veröffentlicht.

In einem In-vitro-Modell konnten die Forscher der Universität Montpellier für HIV-infizierte ruhende T-Zellen etwa 103 hochregulierende Gene sowie 16 Transmembranproteine nachweisen. Besonders auffällig war das Protein CD32a an der Oberfläche der CD4-Zellen. Das Eiweiß werde am häufigsten produziert und sei für die ruhenden Zellen spezifisch. Im Umkehrschluss konnten die Forscher feststellen, dass aktive CD-4-Zellen nicht mit einer Expression von CD32a verbunden sind. Zur Identifizierung und Markierung nutzen die Forscher die Fluoreszenz. Anschließend extrahierten sie durch Antikörper, die an CD32a binden, die Zellen aus dem Blut der Patienten, deren Viruslast durch eine antiretrovirale Therapie (ART) so stark abnahm, dass ein HIV nicht mehr nachweisbar war.

Die schlafenden Zellen waren bislang im Körper nicht auffindbar. Sie lagen versteckt und beherbergten das Virus. Sie können als latentes Reservoir bezeichnet werden. Seit mehr als zwei Jahrzehnten sei es der Traum der Wissenschaftler, diese bösartigen versteckten Zellen aufzuspüren und zu töten, so der führende Autor der Studie und Virologe an der Universität von Montpellier, Dr. Monsef Benkirane.

Seit etwa fünf Jahren verfolgen Wissenschaftler den Therapieansatz „Shock and Kill“. Dabei sollen die Virusreplikation in den schlummernden Zellen angeregt werden und anschließend die aktiven Zellen mit den verfügbaren Medikamenten behandelt werden. Bislang konnten die Zellen jedoch nicht genug aktiviert werden – die Medikation für den „Shock“ war nicht effektiv genug.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Wettbewerbszentrale

Musterprozess zu Online-Krankschreibung»

Präventionskampagne

Diabetes-Bus auf Apotheken-Tour»

In eigener Sache 

Wir sagen Danke für 50.000 Fans»
Politik

Klinikgesellschaften schlagen Alarm

300 Euro Strafe: Kassen führen Retax-Blacklist ein»

Kompromiss im Homöopathie-Streit

Grüne gründen Globuli-Kommission»

Grippeimpfungen

Hartmann: Kammern sollen schnell liefern»
Internationales

Augenerkrankungen

Kurzsichtigkeit: Kontaktlinse für Kinder zugelassen»

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»
Pharmazie

Infektionskrankheiten

Antibiotika: Weniger Neueinführungen – mehr Resistenzen»

Rückruf

Verunreinigung: Mobilat muss zurück»

Herzinsuffizienz

Bayer: Erfolg mit Vericiguat»
Panorama

Beruhigungsmittel im Kaffee

Krankenschwester soll Kollegen vergiftet haben»

Untersuchungshaft

Ärztepfusch: Prozess droht zu platzen»

Neueröffnung nach zehn Monaten

Standortprüfung: Apotheker zählt Kunden von Hand»
Apothekenpraxis

Großhandel

Störung bei Noweda: Bundesweite Lieferprobleme»

Digitalisierung

eRezept: TK kooperiert mit Noventi»

Sonderfall Ersatzkassen

Preisanker: Und Apotheken müssen doch anrufen!»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»
Erkältungs-Tipps

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»