Generikahersteller

Novaminsulfon Lichtenstein weiter defekt Carolin Bauer, 06.08.2015 12:29 Uhr

Berlin - Die Sanofi-Tochter Zentiva kann Novaminsulfon Lichtenstein (Metamizol) weiterhin nicht liefern. Die Probleme bei den Tropfen halten mindestens bis Mitte August an. Engpässe sind in Apotheken voraussichtlich nicht zu erwarten, da andere Generikahersteller nach eigenen Angaben einspringen könnten.

Ursprünglich sollte bereits gestern neue Ware kommen; doch jetzt hat die Sanofi-Tochter die Nichtverfügbarkeitsbescheinigung für die Packungsgrößen 50 und 100 ml bis 12. August verlängert. Aber die Probleme dauern länger als erwartet: „Wir werden die Kassen heute informieren müssen, dass die beiden Packungsgrößen bis Ende kommender Woche defekt sind“, sagt eine Unternehmenssprecherin. Beim Großhandel ist derzeit nur die Variante à 20 ml verfügbar. Bereits in der ersten Mitteilung hatte Zentiva angekündigt, dass die Probleme den ganzen August über anhalten könnten.

Die Apotheken könnte der Ausfall hart treffen. Das Schmerzmittel ist das am zweithäufigsten auf Kassenrezept verordnete Medikament überhaupt. Zentiva ist mit einem Anteil von 70 Prozent Marktführer unter allen Metamozil-Anbietern. Mit rund 140 Krankenkassen wurden exklusive Vereinbarungen für den Wirkstoff geschlossen. Da die aktuelle Defektbescheinigung nur bis kommenden Mittwoch gilt, müssen sich die Apotheken dann erneut auf der Zentiva-Website einloggen.

Die Teva-Töchter Ratiopharm und AbZ sind voll lieferfähig: „Wir werden alles von unserer Seite Mögliche daran setzen, die Versorgung der Patienten sicher zu stellen“, sagt ein Konzernsprecher. Bislang gebe es keine deutlich höhere Nachfrage. Den Ausfall angesichts der Vielzahl der Rabattverträge zu kompensieren, sei für die im Markt verbliebenen Hersteller allerdings nicht ohne Weiteres möglich.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmaskandal

Lunapharm fordert Entschädigung vom Land»

Pharmakonzerne

Bayer-Aufsichtsrat: Chefwechsel bringt nichts»

Blisterzentren

Blister 5 wird Multidos»
Politik

Parkplätze fehlen

Kindergarten sorgt für Kundenschwund»

„Er schafft 'ne Menge weg“

Merkel lobt Spahn»

AVWL kritisiert Kabinettsbeschluss

Michels: Spahn schwächt die Apotheken»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Allergenpräparate

ALK: Pangramin Ultra geht»

Kolorektalkarzinom

Zulassungsstudien für Stivarga-Kombi»

Neuroleptika

Fluanxol: Filmtablette statt Dragee»
Panorama

Apothekeneröffnung

Von der Betriebserlaubnis überrascht»

Alchemilla und die Ärzte

Rahmenvertrag – Probleme mit den Praxen»

Seltenes Phänomen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Spahn legt nach: Entwurf für ein Apothekenverteidigungsgesetz»

Securpharm

2D-Code-Panne auch bei Teva»

Gürtelrose-Impfstoff

Shingrix weiter knapp: Apothekerin ist sauer»
PTA Live

Weinkönigin

PTA-Schülerin und Majestät»

Gesangswettbewerb

Revoice of Pharmacy: Die Jury tagt»

WIRKSTOFF.A

Die PTA IN LOVE Summer Tour zum Nachhören»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Motilitätsstörungen

Sodbrennen: Wenn sich die Magensäure verirrt»

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»