Generikahersteller

Novaminsulfon Lichtenstein weiter defekt Carolin Bauer, 06.08.2015 12:29 Uhr

Berlin - Die Sanofi-Tochter Zentiva kann Novaminsulfon Lichtenstein (Metamizol) weiterhin nicht liefern. Die Probleme bei den Tropfen halten mindestens bis Mitte August an. Engpässe sind in Apotheken voraussichtlich nicht zu erwarten, da andere Generikahersteller nach eigenen Angaben einspringen könnten.

Ursprünglich sollte bereits gestern neue Ware kommen; doch jetzt hat die Sanofi-Tochter die Nichtverfügbarkeitsbescheinigung für die Packungsgrößen 50 und 100 ml bis 12. August verlängert. Aber die Probleme dauern länger als erwartet: „Wir werden die Kassen heute informieren müssen, dass die beiden Packungsgrößen bis Ende kommender Woche defekt sind“, sagt eine Unternehmenssprecherin. Beim Großhandel ist derzeit nur die Variante à 20 ml verfügbar. Bereits in der ersten Mitteilung hatte Zentiva angekündigt, dass die Probleme den ganzen August über anhalten könnten.

Die Apotheken könnte der Ausfall hart treffen. Das Schmerzmittel ist das am zweithäufigsten auf Kassenrezept verordnete Medikament überhaupt. Zentiva ist mit einem Anteil von 70 Prozent Marktführer unter allen Metamozil-Anbietern. Mit rund 140 Krankenkassen wurden exklusive Vereinbarungen für den Wirkstoff geschlossen. Da die aktuelle Defektbescheinigung nur bis kommenden Mittwoch gilt, müssen sich die Apotheken dann erneut auf der Zentiva-Website einloggen.

Die Teva-Töchter Ratiopharm und AbZ sind voll lieferfähig: „Wir werden alles von unserer Seite Mögliche daran setzen, die Versorgung der Patienten sicher zu stellen“, sagt ein Konzernsprecher. Bislang gebe es keine deutlich höhere Nachfrage. Den Ausfall angesichts der Vielzahl der Rabattverträge zu kompensieren, sei für die im Markt verbliebenen Hersteller allerdings nicht ohne Weiteres möglich.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Sanofi will OTC-Sparte verkaufen

Thomapyrin, Mucosolvan & Co.: Zukunft ungewiss»

Kein Kleckern

Desinfektion: Alkohol als Schaum»

Generikahersteller

Von Klinge zu Zentiva»
Politik

BPhD-Bundesverbandstagung

Pharmaziestudenten: Kein Rx-Versand ohne Tele-Apotheker»

Parteitag in Leipzig

CDU diskutiert übers Personal und eRezept»

Zuweisung durch Dritte

Die Lücke in Spahns Rezeptmakelverbot»
Internationales

Wahlkampf in Großbritannien

Corbyn: „Johnson verkauft den NHS an Big Pharma“»

Großbritannien

Ärztemangel: NHS sieht Patienten in Gefahr»

Liberales Dispensierrecht gefordert

Ärzte: „Apotheken-Krise auf dem Land“»
Pharmazie

Ketoazidose

Gliflozine: Risiko bei Operationen»

Multiple Sklerose

Siponimod: Novartis erhält Zulassungsempfehlung»

Nach Studienabbruch: Comeback für Aducanumab

Zulassungsantrag: Antikörper gegen Alzheimer»
Panorama

50 und 100 Jahre in Familienbesitz

Sanacorp-Aufsichtsratschef feiert Doppeljubiläum»

Kassenstudie

Fast zwei Prozent der Schüler mit Diagnose Depression»

ZDF dreht Thriller in Apotheke

Wenn die Offizin zur Filmkulisse wird»
Apothekenpraxis

Kapselzubereitung im Privatkeller

Eilantrag abgelehnt: „Hygienisch untragbare Zustände“»

OTC-Verkauf über Plattform

OLG: Amazon wertet Gesundheitsdaten aus»

Lieferengpass

Gardasil: Außendienst empfiehlt Versandapotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D: Aus dem Mangel in die Überdosierung»

Veterinärmedizin

Tierische Hausapotheke: Alles für Hund & Katz»

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»
Erkältungs-Tipps

Hände-Desinfektion

Keine Viren aber trockene Haut?»

Übertragungswege

Verbreitung von Krankheitserregern»

Husten bei Kindern

Pseudokrupp: Lebensbedrohliche Atemnot»
Magen-Darm & Co.

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»