Arzneimittelagentur

Die EMA wirft die Sparflamme an Tobias Lau, 08.08.2018 10:59 Uhr

Deshalb müsse die Behörde vorhandene Ressourcen umverteilen, um den fehlerfreien Betrieb ihrer Kernaktivitäten zu gewährleisten. Zu diesem Zweck hat die „Brexit Task Force“, wie Wathions Arbeitsgruppe heißt, drei Prioritätskategorien definiert, die nach ihrem Einfluss auf die öffentliche Gesundheit und die Funktionsfähigkeit der Behörde geordnet sind.

Am entbehrlichsten sind die Aktivitäten der Kategorie 3. Sie wurden schon vergangenes Jahr vorläufig auf Eis gelegt, darunter die Entwicklung des „European Medicines Web Portal“, über das Antragsteller in Zukunft ihre Dokumente einreichen können sollen. Auch die Ausarbeitung einer Transparenz-Roadmap mit den zukünftigen Transparenz-Richtlinien der Behörde wurde eingestellt, ebenso einige Programme zur Unterstützung von Arzneimittel-Entwicklern.

Derartige Projekte könne man eine bestimmte Zeit pausieren, ohne das Funktionieren der Behörde zu beeinträchtigen. „Dennoch wird die EMA mittel- bis langfristig analysieren müssen, wie lange man diese Aktivitäten aussetzen kann, bevor sie ernsthaft die Qualität der Arbeit beeinträchtigen“, hieß es aus London.

Aktivitäten der zweiten Prioritätskategorie hingegen sollten vorerst nach dem Motto „so lange es noch geht“ weitergeführt werden. Denn dabei handelt es sich um bedeutende, aber nicht unentbehrliche Tätigkeiten wie die proaktive Publikation von klinischen Daten, verschiedene Initiativen zur Erhöhung der Verfügbarkeit von Arzneimitteln sowie bestimmte politische Prioritäten, die die EU vorgibt, beispielsweise Programme zur Bekämpfung multiresistenter Keime – es ist die Kategorie, die jetzt eingestellt wird.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Generikakonzerne

Neues Labor für Teva-Azubis»

Sorge vor ungeordnetem Brexit

Merck stockt Arzneilager auf»

Versandapotheken

Aponeo: Saison- und Bündelangebot»
Politik

FDP-Vize glaubt nicht an AKK

K-Frage: Kubicki setzt auf Spahn»

Drogenpolitik

Lauterbach: Cannabis soll Ordnungswidrigkeit werden»

Umstrittener Glossareintrag

BMG: Botendienst statt Online-Apotheke»
Internationales

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»

USA

Kalifornien verschärft Impfpflicht für Kinder»
Pharmazie

Multiple Sklerose

Interferon beta: Keine Auswirkungen auf Schwangerschaft»

Droht die nächste Rückrufwelle?

NDMA: EMA prüft Ranitidin»

OTC-Switch

Desloratadin: Hexal gewinnt gegen BMG»
Panorama

Chemikalienunfall

Feuerwehr mit Atemmaske, Kammer mit Gebührenbescheid»

WHO

Behandlungsfehler: Jede Minute sterben fünf Menschen»

Bargeld und Medikamente gestohlen

Brachiale Methoden bei Apothekeneinbrüchen»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Roter Afghane»

APOSCOPE-Umfrage

Jedes dritte Warenlager ist fremdfinanziert»

Exklusivvereinbarung

Noventi und Gehe finanzieren Apotheken»
PTA Live

Nahrungsergänzungsmittel

Magnetrans als Zweiphasentablette»

Überarbeitete Leitlinien

Abgrenzung Wirk- und Hilfsstoffe»

Jubiläum

50 Jahre PTA-Lehrakademie Köln»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»

Magen-Darm-Beschwerden

Starkes Trio: Fenchel, Kümmel, Anis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»

Schwangerschaft

Das dritte Trimester: Positionswechsel und Gewichtszunahme»