Weitere Todesfälle durch Coronavirus

, Uhr

Das Coronavirus hat zwei weitere Menschenleben gefordert. Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mitteilte, handelt es sich um zwei Personen in Jordanien. Sie starben schon im April, doch erst jetzt konnte nachgewiesen werden, dass sie sich mit dem neuen Virus infiziert hatten. Das Virus ist mit dem Sars-Erreger verwandt, der ebenfalls zu den Coronaviren zählt.

Nach den jüngsten WHO-Angaben erkrankten damit neun Menschen an dem Virus, von denen fünf starben. Zu den zwei Todesfällen in Jordanien kommen zwei Erkrankte in Katar. Einer der beiden Katarer wurde in einer Lungenklinik in Nordrhein-Westfalen behandelt und nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) Mitte November geheilt entlassen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“»
„Versuchskaninchen im Gesundheitswesen“
E-Rezept: Ärzte wollen Einführung mit Petition stoppen»
Einführung trotz winziger Testzahlen
E-Rezept: BMG hält am 1. Januar fest»
Pessina will Apothekenkette verkaufen
Bericht: Walgreens bald ohne Boots»