Priorisierung aufgehoben / Bahr sucht Impfstoff-Apotheken / Spahn hält an Curevac fest

, Uhr
adhoc24 vom 12.5.2021
Berlin -

Hausarztpraxen in Bayern und Baden-Württemberg dürfen ab Montag alle verfügbaren Corona-Impfstoffe ohne Rücksicht auf die staatlich vorgegebene Priorisierung verimpfen. / Für die Impfungen durch Betriebsärzt:innen hat Allianz-Vorstand Daniel Bahr Kontakt zu Apotheken gesucht, um die Versorgung zu organisieren. / Bundesgesundheitsminister Jens Spahn setzt sich dafür ein, dass mindestens ein weiterer Hersteller an Bord genommen wird. Die Meldungen des Tages bei adhoc24.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Absicherung gegen Konnektoren-Ausfall
Red Medical baut doppelten Boden für das E-Rezept »
Impfpflicht in Arztpraxen
Ungeimpften droht Kündigung »
Mehr aus Ressort
„Ich kann das meinen Mitarbeitern nicht mehr antun“
Nervliche Belastung: Inhaber stoppt Bürgertests »
Weiteres
Neue Marketingleiterin
Erst Nivea, jetzt Eucerin»
Bitterstern-Creme von Laetitia
Soldan vertreibt Kosmetik»
125 Millionen Impfdosen
Großhändler ziehen Impf-Bilanz»