Berlin -

Die große Pille auf dem Heck des Botenautos ist das Markenzeichen der Pillentaxis. Die Enzian-Apotheke in Kassel muss vorerst darauf verzichten: Bislang unbekannte Täter entwendeten den Werbeaufbau – und kappten dazu sogar ein Stahlseil. Inhaberin Wiebke Deichsel hätte die Pille gern wieder und hat eine Belohnung ausgesetzt.

Leicht gemacht haben es sich die Diebe nicht. Die Pille ist etwa anderthalb Meter lang und rund 25 kg schwer. Die vier Saugnäpfe auf der Scheibe sind mit Schlössern gesichert, außerdem gibt es ein Stahlfangseil zur Sicherung. Dieses wurde offenbar mit einem Bolzenschneider durchtrennt.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wurde der Aufbau in der Nacht gestohlen. Apothekerin Deichsel wundert sich trotzdem, dass niemand etwas bemerkt hat: „Gegenüber ist ein Wohngebiet und ein Imbissladen nebenan hat noch bis spät in der Nacht geöffnet.“ Der Nissan stand in der fraglichen Nacht in der vergangenen Woche vor der Apotheke auf dem Kundenparkplatz.

Deichsel hat eine Belohnung von 200 Euro ausgesetzt, wenn die Pille zurückkommt. „Die ganze Region hilft beim Suchen“, freut sich die Apothekerin über die Unterstützung der Kunden. Natürlich hätte sie die Pille gerne zurück, denn neu kostet das gute Stück rund 1000 Euro. Parallel ist Deichsel mit ihrer Versicherung im Gespräch.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Algorithmus hilft bei Personalsuche
Linda bringt Parship für Apotheken »
„So jemand betreibt in Deutschland eine Apotheke“
Maskengegner-Apotheke: Journalist entsetzt, Kooperation hält still »
Mehr aus Ressort
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen »
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben »
Weiteres
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»