Videobotschaft

Merkel ruft zu Impfungen auf

, Uhr
Berlin -

Zum Schutz vor Infektionskrankheiten hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Impfen aufgerufen. Es gelte, Risiken von schwierigen Erkrankungen zu vermeiden, sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast.

Anlass für den Podcast ist der Welt-Polio-Tag am 28. Oktober. Früher hätten viele Menschen unter Kinderlähmung gelitten, so Merkel. Die Impfungen dagegen hätten sich als sehr wichtig herausgestellt. Seit langem habe es in Deutschland keinen neuen Fall gegeben, und sie hoffe, „dass das so bleibt“.

Polio bedroht vor allem Kleinkinder. Eine von 200 Infektionen führt nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu dauerhaften Lähmungen. Lediglich in Afghanistan und in Pakistan sind laut der Global Polio Eradication Initiative in diesem Jahr neue Polio-Fälle aufgetaucht.

Impfstoffe würden ständig weiter entwickelt und seien für die allermeisten Menschen heute gut verträglich, so die Kanzlerin. „Wir wissen zum Beispiel bei Masern, dass wir zum Teil auch wieder steigende Fälle haben, und da kann das Impfen wirklich helfen.“ Der Forderung nach einer Impfpflicht schloss sich Merkel nicht an. „Die Hürden für den Staat, so eine Verpflichtung auszusprechen, sind aus guten Gründen in Deutschland recht hoch.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»