Revoice of Pharmacy

Ein Glas Sekt auf Berlin!

, Uhr
Berlin -

Zur Feier des Tages gab es Sekt. Als der Anruf kam, dass Apothekerin Elisa-Marie Bölter aus Kölleda in Thüringen im Finale von „Revoice of Pharmacy“ ist, war der Jubel groß. Sie ist eine der fünf Finalisten, die an dem exklusiven dreitägigen Workshop teilnehmen. Der Gesangswettbewerb wird in diesem Jahr zum dritten Mal von GeloRevoice und APOTHEKE ADHOC veranstaltet.

„Für mich geht ein Traum in Erfüllung!“, sagt die Apothekerin, die ihre Freunde „Ellie“ nennen. In Berlin will die 29-Jährige an ihrer Stimme feilen und in drei Tagen so viel wie nur möglich lernen. Berlin kennt sie bereits von einigen Besuchen, ihr Ehemann wird sie zum großen Gesangs-Abenteuer begleiten.

Die beiden sind im Musikgeschäft keine Greenhorns, Ellie hat mir ihrem Mann die Band „Aschegrau“ gegründet. Derzeit ist die Band sehr gefragt: „Wir singen fast an jedem Wochenende auf einer Hochzeit“, erzählt die Apothekerin. Einfach nur so nach Berlin fahren zählt für den Profi nicht. „Ich werde mich mit Atemübungen auf den Workshop vorbereiten“, sagt die Apothekerin.

Dass sie ehrgeizig und zielstrebig ist, hat sie bereits beruflich bewiesen: An ihre PTA-Ausbildung hat sie kurzerhand ein Pharmaziestudium gehängt. „Ich wollte mein Wissen vertiefen“, erklärt sie. „Ich habe mich dahintergeklemmt und das Studium in der Regelstudienzeit durchgezogen. Ein Vorteil war, dass ich nach der PTA-Ausbildung kein Praktikum mehr machen musste.“

Nach dem Studium fing sie sofort als Stellvertreterin in der Löwen-Apotheke in Kölleda an. „Meine Chefin ist Mitte 30, ich bin 29, gemeinsam rocken wir die Apotheke“, sagt sie. Sie liebt das Dorfleben, in Kölleda leben rund 6000 Menschen. „Bei uns kennt jeder jeden. Ich könnte mir keinen anderen Beruf vorstellen“, sagt sie.

Die Jury tagte vor einigen Tagen in Berlin. Sie bestand aus APOTHEKE ADHOC-Herausgeber Thomas Bellartz, der Sängerin Bahar Kizil Musik-Manager, Vocal-Coach Nik Hafemann, sowie Senior-Brandmanagerin Stefanie Ahlborn und Brandmanagerin Suna Ködörgü des Familienunternehmens Pohl-Boskamp. Dabei wurden aus den Einsendungen von mehr als 40 Apothekerinnen, Apotheker, PTA, PKA, PharmaziestudentInnen und Auszubildenden in Apothekenberufen die fünf Besten ausgewählt. Bewerber hatten bis Ende Juni Musikvideos eingereicht. Sie präsentierten bekannte Songs wie „I see fire“ von Ed Sheeran, eigene Kompositionen und Medleys.

Die weiteren Finalisten sind Apothekerin Sophie Walter, Angestellte in der Sonnen-Apotheke in Nordhausen, die PTA und PKA Gertie Trodler aus Dresden (Barbara-Apotheke), Apotheker Philipp Steinecke aus Goslar (Linda Schloß-Apotheke) und Axel Meyer, Inhaber der Alten Spree Apotheke in Berlin. Der begehrte Workshop findet vom 13. bis 15. September mit Nik Hafemann in den Hansa-Studios in Berlin statt. Der Vocal-Coach ist seit Beginn des Wettbewerbs 2016 dabei, leitet den Workshop und weiß, wie man das Beste aus Stimmen herausholt. Unterstützt wird er von der ehemaligen Monrose-Sängerin Kizil.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr aus Ressort
ApoRetrO – Der satirische Wochenrückblick
Ich bin PTA, holt mich hier raus

APOTHEKE ADHOC Debatte