AstraZeneca: Abschied oder Ansturm / Schnelltests: Bayern zahlt mehr / DocMorris wächst kräftig

, Uhr
adhoc24 vom 20.4.2021

Berlin - Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca wird in den Impfzentren nur noch für Zweitimpfungen genutzt. Die aufgetretenen Sinusvenen-Thrombosen treten Forschern zufolge nach einer Covid-Infektion allerdings wesentlich häufiger auf als nach einer entsprechenden Impfung. / Apotheken in Bayern erhalten für Corona-Tests weiterhin einen Zuschlag von 3 Euro pro durchgeführtem Test. / Der DocMorris-Mutterkonzern Zur Rose sieht sich nach einem kräftigen Umsatzplus zum Jahresstart auf dem Weg zu den Jahreszielen. Die Meldungen des Tages bei adhoc24.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Hohe Unzufriedenheit mit Abda, BMG und Gematik
E-Rezept-Einführung: Apotheken glauben nicht mehr dran»
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
„Höhere Dosierungen nur unter ärztlicher Kontrolle“
BfR warnt vor Vitamin D gegen Corona»
Die Galenik macht den Unterschied
Methylphenidat: Aristo bringt Tageskapsel»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B