Urteil Oberlandesgericht Oldenburg

Arzt muss für Knie-OP hohes Schmerzensgeld zahlen dpa, 28.01.2019 16:25 Uhr

Oldenburg - Weil ein Arzt bei einer Knieoperation die Metallspitze des Instruments im Knie des Patienten vergessen hat und dem nicht nachgegangen ist, muss er 20.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Das Oberlandesgericht Oldenburg sprach in seinem am Montag veröffentlichten Urteil von gröbster Fahrlässigkeit seitens des Arztes. Ihm sei am Ende eines Operationstages das Fehlen der Metallspitze aufgefallen. Statt alle an diesem Tag operierten Patienten nachzuuntersuchen, ließ er die Sache auf sich beruhen. Der betroffene 46-jährige Patient klagte nach einem Monat über extreme Schmerzen und die Metallspitze musste mit einer weiteren Operation entfernt werden. (Az. 5 U 102/18)

Der zuvor sportlich sehr aktive Mann erlitt durch die Metallspitze in seinem Knie einen Knorpelschaden, der ihm bei längerem Gehen und Stehen erhebliche Schmerzen bereitet. Deshalb sprach das Gericht ihm ein erhöhtes Schmerzensgeld zu, nachdem der Mann in erster Instanz zunächst nur 12.000 Euro erhalten hatte. Dem Patienten war das zu wenig, der Arzt wollte nur 7500 Euro zahlen.

Das Oberlandesgericht betonte das ganz besondere Verschulden des Arztes. Dieser habe am Abend der Operation das Fehlen der Metallspitze bemerkt und sich zunächst damit abgefunden, dass einer seiner Patienten hierdurch erheblich verletzt werden könne. Weder beim Verbandswechsel noch beim Fadenziehen habe er es für nötig befunden, abzuklären, ob die Metallspitze im Knie des 46-Jährigen verblieben war. Erst nachdem die Spitze bereits Schäden verursacht und der Mann mit erheblichen Schmerzen erneut vorstellig wurde, sei der Arzt tätig geworden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Quartalsbericht

dm steigert Umsatz»

Prostatamittel

Harzol übernimmt Urinale an Raststätten»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»
Politik

Rx-Preisbindung

Apothekerkammer traut Spahn-Gesetz nicht»

Apothekenbesuch

CDU-Abgeordnete will Rx-VV im Auge behalten»

Apothekenkontrolle

Berlin: 13 neue Pharmazieräte»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose präsentiert Apobox»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»
Pharmazie

Zytostatika

Lilly nimmt Lartruvo vom Markt»

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»
Panorama

Drogerieketten

Schlecker-Kinder müssen ins Gefängnis»

Infektionskrankheiten

Ungeimpfte Reisende importieren Masern in die USA»

Bayern

Frau erwacht nach 27 Jahren aus Koma»
Apothekenpraxis

Urteilsgründe

Gericht: Hintertür für DocMorris-Automat?»

Großhandel

Phoenix: Der Umschlagplatz neben der Turnhalle»

„Wir verlieren eine Freundin“

Esslinger Apothekerin Daniela Hemminger-Narr gestorben»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Bienen-Augen im Schullabor»

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»