Namen und Adressen im Netz angeboten

Zur Rose: Kundendaten geklaut?

, Uhr
Berlin -

Zur Rose ist in der Schweiz mit einem Datenskandal konfrontiert. Wie der DocMorris-Mutterkonzern mitteilt, wurden möglicherweise Kundendaten beim Online-Shop für Kosmetik- und Körperpflegeprodukte geklaut.

Am heutigen Mittwoch wurden im Netz demnach angebliche Kundendaten des Online-Shops „Zurrose-shop.ch“ angeboten, den Zur Rose gemeinsam mit der Supermarkkette Migros betreibt. Angeboten werden Marken wie Eucerin, Emser und Centrum, aber auch Formoline und Thermacare.

Die Online-Apotheke „Zurrose.ch“ sei von diesem Vorfall nicht betroffen, versichert Zur Rose. Hier werde eine technisch separate Plattform genutzt.

„Bei den möglicherweise entwendeten Kundendaten handelt es sich ausschliesslich um Daten des Online-Shops für freiverkäufliche Kosmetik- und Körperpflegeprodukte. Entwendet wurden angeblich Angaben zu Namen, Adressen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern sowie nicht nutzbare Passwörter, die durch ein Hash-Verfahren gesichert sind. Von der angeblichen Entwendung nicht betroffen sind Daten zu den Bestellungen sowie Zahlungsinformationen“, so Zur Rose.

Aktuell stehe noch nicht fest, ob Daten entwendet wurden oder nicht und ob es sich dabei tatsächlich um echte Kundendaten handele. „Interne und externe Datenexperten arbeiten mit den Behörden zur schnellstmöglichen Klärung des Vorfalls zusammen.“ Man nehme die Verantwortung für den Datenschutz sehr ernst: „Die Kunden des Online-Shops wurden kontaktiert sowie über die laufenden Abklärungen und Massnahmen informiert.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Verhandlung am Bundessozialgericht
DAK wegen DocMorris-Bonus vor Gericht »
Abmahnung von der Wettbewerbszentrale
Rx-Boni: Zweiter Angriff auf Shop Apotheke »
Konditionen und Online-Rezepte
Apothekerkammer verklagt Gesund.de »
Mehr aus Ressort
Neues Angebot für die Schweiz
Weleda will Rezepturen herstellen »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Großhandelskonditionen auf einen Blick»
Pharmazeutische Dienstleistungen
PharmDL: Warten auf den Schiedsspruch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»