Lohnhersteller Mauermann

Wörwag übernimmt Lieferanten

, Uhr
Berlin -

Wörwag Pharma übernimmt Mauermann Arzneimittel. Der Lohnhersteller produziert unter anderem Milgamma und Magnerot.

Mauermann ist in Pöcking am Starnberger See ansässig und hat dort rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Lohnhersteller ist GMP-zertifiziert für die Herstellung und Verpackung fester Darreichungsformen. Gegründet wurde das Unternehmen 1938 als Teehersteller durch den Drogisten Franz Mauermann, 1962 folgte der Umzug von NRW an den heutigen Standort. 1972 trat Michael Mauermann in die Geschäftsführung ein, Michaela Mauermann-Stürzenberger kam nach dem Pharmaziestudium 2007 an Bord.

Mit Wörwag arbeitet das Familienunternehmen seit mehr als 45 Jahren zusammen. Der Hersteller aus Böblingen kann mit der Übernahme die eigenen Produktionskapazitäten ausbauen. CFO Gerhard Mayer: „Bei Wörwag Pharma haben wir ambitionierte Wachstumsziele – und die Firma Mauermann war auf der Suche nach einem Investor und gehört zugleich zu unseren wichtigsten Lieferanten. Verlässlichkeit, Kundenorientierung und Familienorientierung sind Werte, die uns einen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir nun noch fester zusammenwachsen und das Geschäft von Mauermann weiterentwickeln dürfen.“

Die Fabrik am Starnberger See ist der zweite eigene Produktionsstandort von Wörwag Pharma: Im polnischen Lodz befindet sich mit Wörwag Pharma Operations die erste eigene Produktion, die 2021 erworben wurde und im vergangenen Jahr erstmals Ware ausgeliefert hat. Der Anteil der Produkte aus eigener Fertigung soll kontinuierlich steigen.

2022 konnte Wörwag einen Umsatz von über 291 Millionen Euro verzeichnen. Die Zahl der Mitarbeitenden stieg im vergangenen Jahr um 200 auf 1400. Zur Geschäftsführung gehören neben Mayer außerdem Dr. Lucia Cinque (Chief Innovation Officer) und Jochen Schlindwein (Chief Executive Officer).

Ursprung in der Apotheke

Wörwag vertreibt sowohl ver­schrei­bungspflichtige Medikamente als auch OTC-Präparate und Nahrungs­ergänzungs­mittel. Das Unternehmen hat sich mit Nischenprodukten in Therapiegebieten wie Diabetes und assoziierte Krankheiten, Erkrankungen des Nervensystems, Muskel- und Skeletterkrankungen sowie das Immunsystem etabliert. Die unter der Marke AAA vertriebenen Generika spielen nur noch eine untergeordnete Rolle.

Der 1971 gegründete Hersteller geht auf die Stadtapotheke in Stuttgart-Zuffenhausen zurück. Das erste Vitalstoffpräparat von Firmengründer Dr. Fritz Wörwag war Magnerot Classic (Magnesiumorotat). 1985 wurde mit Milgamma (Benfotiamin) das Sortiment ausgebaut. 2007 gehörte Wörwag zu den Rabattvertragspartnern der ersten Stunde. Seit 1993 ist das Unternehmen unter anderem in Ungarn, Russland, Rumänien, Bulgarien und weiteren osteuropäischen Ländern vertreten. Außerdem werden die Präparate in Lateinamerika und Asien angeboten.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Mehr zum Thema
Neue Regelung zu Biosimilar-Austausch
Ab 1. Juni: Änderung der Hilfstaxe
Fertiglösung statt Rezeptur
Apotheker entwickeln Glucose-Toleranztest
Mehr aus Ressort
63 Jahre Zusammengehörigkeit
Janssen wird zu Johnson & Johnson
Wechsel des Großhändlers
Elac: Phoenix ist ein „Thema“

APOTHEKE ADHOC Debatte