DocMorris: Pflaster vorm Mund

, Uhr

Berlin - Netzwerken, Lobbyieren, Präsenz zeigen: DocMorris bleibt nicht nur auf Parteitagen, sondern nutzt auch Veranstaltungen wie den Bundespresseball als Plattform. Im traditionellen Satiremagazin des Festes hat die niederländische Versandapotheke auf den ersten beiden Seiten eine Anzeige geschaltet, die, ohne es auszusprechen, offensichtlich gegen die Apotheker schießt.

Beim Bundespresseball trifft sich jedes Jahr Ende November die Berliner Politprominenz: Bundespräsident Joachim Gauck eröffnete die Veranstaltungen mit dem traditionellen Walzer. Auch SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier oder Mitglieder der Übergangsregierung wie Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP), Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) oder Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) waren anwesend.

Unter die Gäste mischten sich neben Noweda-Boss Wilfried Hollmann auch der frühere Celesio-Chef Dr. Fritz Oesterle, DocMorris-Vorstand Olaf Heinrich, der Strategiechef der Versandapotheke, Max Müller, sowie Zur Rose-Chef Walter Oberhänsli. Nach der Veranstaltung am Abend geht das Netzwerken am nächsten Morgen weiter: Am Samstag sponsert die Versandapotheke seit Jahren das Katerfrühstück im Haus der Bundespressekonferenz.

Auch in der Ball-Zeitschrift „Almanach“ zeigt DocMorris Flagge: Die Versandapotheke wirbt mit dem Slogan „Wir lassen uns nicht den Mund verbieten“ und zwei grünen Pflastern für ihr Geschäftsmodell.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Weiteres
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»