OTC-Produkte

Schmerzsalbe vom Promi-Doc

, Uhr
Berlin -

Ärzte und Promis dürfen nicht für Medikamente werben. Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ist Arzt und prominent – und seit Jahren im Arzneimittelgeschäft. Der langjährige Mannschaftsarzt des FC Bayern München und der Fußballnationalmannschaft ist der „Doc“ hinter der Doc-Salbe von Hermes. Mit Profelan hat er nach wie vor ein eigenes Produkt am Markt.

Auch wenn die Doc-Salbe in Fachkreisen nach wie vor mit dem Promi-Arzt aus München verbunden wird: Der eigentliche Erfinder ist Udo Apfelbaum – ein Studienabbrecher aus Deutschland, der seit Jahren in der Schweiz lebt. Er hatte sich bereits in verschiedenen Branchen ausprobiert, als ihn 1993 ein Freund daran erinnerte, dass er irgendwann einmal anfangen müsste, für seine Rente zu arbeiten. Aus irgendeinem Grund sei ihm da die Idee zu einer Sportsalbe gekommen.

Bei Pharno-Wedropharm wurde Apfelbaum fündig: Das Unternehmen aus Buchholz bei Hamburg hatte 1978 unter der Traditionsmarke Oerelin eine Campher-haltige Rheuma-Salbe auf den Markt gebracht, für die es keine Verwendung mehr gab. Apfelbaum ersetzte die bisherigen Zutaten durch Arnika – weil es „ein tolles Mittel“ ist. Selbst kein ausgebildeter Pharmazeut, war er durch Zufall mit der Heilpflanze in Kontakt gekommen. Die Zusammensetzung hatte er sich quasi angelesen.

Für die Dosierung holte er sich Rat bei Professoren. „Wir haben gerade so viel von jedem Wirkstoff zugefügt, dass wir die Salbe noch nicht als Arzneimittel zulassen mussten“, erinnert sich der Unternehmer. Apfelbaum holte sich den Lohnhersteller Löns an Bord und gründete die Firma „Sportmedizin-Team München“. Im Herbst 1993 kam die „Doc Sportsalbe“ auf den Markt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Warum die Apotheke vor Ort im Mittelpunkt steht
APOTHEKENTOUR: Glücksmomente für das Apothekenteam »
Mehr aus Ressort
„Vielversprechender“ Jahresstart
Merck wächst auch zum Jahresauftakt »
Bereichsvorstand ist schon weg
Schindl verlässt Noventi »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
„Vielversprechender“ Jahresstart
Merck wächst auch zum Jahresauftakt»
Bereichsvorstand ist schon weg
Schindl verlässt Noventi»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
So entstand der E-Rezept-Fahrplan»
Warum die Apotheke vor Ort im Mittelpunkt steht
APOTHEKENTOUR: Glücksmomente für das Apothekenteam»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»