Phoenix lässt Morgentour ausfallen

, Uhr

Berlin - Kurz vor Weihnachten wird es nochmal richtig stressig: Phoenix hatte heute mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Durch einen technischen Ausfall im Vertriebszentrum Bad Kreuznach war der Großhändler im Südwesten den ganzen Vormittag nicht lieferfähig. Seinen Kunden hat Phoenix empfohlen, im Notfall auf die Konkurrenz auszuweichen.

„Aufgrund einer systemtechnischen Störung können Ihre Aufträge zurzeit nicht bearbeitet werden“, mussten heute Morgen viele Apotheker im Saarland und Rheinland-Pfalz lesen. Wie lange das so bleiben wird, konnte Phoenix zu dem Zeitpunkt noch nicht bekannt geben. „Wir können die Behebung der Störung aktuell nicht eindeutig terminieren.“ Ursache war ein nicht näher beschriebener technischer Ausfall im Vertriebszentrum Bad Kreuznach. So lange das Zentrum nicht liefern kann, empfahl Phoenix seinen Kunden „für dringend benötigte Artikel vorübergehend auf einen anderen Lieferanten auszuweichen“.

Mittlerweile gibt Phoenix Entwarnung: Mittlerweile sei der Fehler behoben. „Es ist nur die Morgentour ausgefallen“, so ein Unternehmenssprecher. „Sie wurde dann mit der Mittagstour zusammengelegt.“ Kurz vor zwölf sei die technische Störung behoben gewesen. Den Umfang des Ausfalls – beispielsweise wie viele Apotheken betroffen waren – konnte Phoenix auf Nachfrage noch nicht beziffern.

Vor ziemlich genau einem Jahr erging es dem benachbarten Phoenix-Vertriebszentrum in Mannheim genauso: Am 23. Dezember war dort ebenfalls wegen eines technischen Defekts in der Region Lieferungen ausgefallen. Allerdings waren damals anders als heute die Nachmittags- und Abendtouren betroffen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort

Verordnung wieder erlaubt
Esmya erneut verfügbar »
Bundeskartellamt richtet Versender-Abteilung ein
Neues Wettbewerbsverfahren gegen Amazon »
Weiteres
Hohe Unzufriedenheit mit Abda, BMG und Gematik
E-Rezept-Einführung: Apotheken glauben nicht mehr dran»
Callmyapo und deine Apotheke werden abgelöst
Gesund.de: Die Konditionen»
Verordnung wieder erlaubt
Esmya erneut verfügbar»
Bundeskartellamt richtet Versender-Abteilung ein
Neues Wettbewerbsverfahren gegen Amazon»
„Zahlreiche Praxen melden sich wieder ab“
Impfung ohne Priorisierung: Ärzte schlagen Alarm»
Keine prophylaktische Einnahme für alle
Vitamin D gegen Corona: BfR bleibt skeptisch»
Pflanzlicher Corona-Impfstoff
GSK/Medicago: Phase-II erfolgreich»
Coronaimpfstoff, die Zweite
Sanofi/GSK: Phase-II vielversprechend»
Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B