Technischer Defekt

Phoenix lässt Morgentour ausfallen

, Uhr
Berlin -

Kurz vor Weihnachten wird es nochmal richtig stressig: Phoenix hatte heute mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Durch einen technischen Ausfall im Vertriebszentrum Bad Kreuznach war der Großhändler im Südwesten den ganzen Vormittag nicht lieferfähig. Seinen Kunden hat Phoenix empfohlen, im Notfall auf die Konkurrenz auszuweichen.

„Aufgrund einer systemtechnischen Störung können Ihre Aufträge zurzeit nicht bearbeitet werden“, mussten heute Morgen viele Apotheker im Saarland und Rheinland-Pfalz lesen. Wie lange das so bleiben wird, konnte Phoenix zu dem Zeitpunkt noch nicht bekannt geben. „Wir können die Behebung der Störung aktuell nicht eindeutig terminieren.“ Ursache war ein nicht näher beschriebener technischer Ausfall im Vertriebszentrum Bad Kreuznach. So lange das Zentrum nicht liefern kann, empfahl Phoenix seinen Kunden „für dringend benötigte Artikel vorübergehend auf einen anderen Lieferanten auszuweichen“.

Mittlerweile gibt Phoenix Entwarnung: Mittlerweile sei der Fehler behoben. „Es ist nur die Morgentour ausgefallen“, so ein Unternehmenssprecher. „Sie wurde dann mit der Mittagstour zusammengelegt.“ Kurz vor zwölf sei die technische Störung behoben gewesen. Den Umfang des Ausfalls – beispielsweise wie viele Apotheken betroffen waren – konnte Phoenix auf Nachfrage noch nicht beziffern.

Vor ziemlich genau einem Jahr erging es dem benachbarten Phoenix-Vertriebszentrum in Mannheim genauso: Am 23. Dezember war dort ebenfalls wegen eines technischen Defekts in der Region Lieferungen ausgefallen. Allerdings waren damals anders als heute die Nachmittags- und Abendtouren betroffen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr aus Ressort
63 Jahre Zusammengehörigkeit
Janssen wird zu Johnson & Johnson
Wechsel des Großhändlers
Elac: Phoenix ist ein „Thema“

APOTHEKE ADHOC Debatte