OTC-Hersteller wird zuversichtlicher

PharmaSGP: Nachfrage zieht wieder an

, Uhr
Berlin -

Die Corona-Krise kam für PharmaSGP zur Unzeit: Nach dem Börsengang im Juni 2020 brach das OTC-Geschäft für Monate ein – und mit ihm der Aktienkurs. Doch jetzt meldet sich der Hersteller aus München zurück: Im zweiten Halbjahr 2021 zog das Geschäft demnach deutlich an.

PharmaSGP erzielte im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von rund 65 Millionen Euro. Das ist zwar nicht viel mehr als in den drei Jahren zuvor, aber mehr als das Management und auch Analysten erwartet hatten. Seit dem zweiten Halbjahr 2020 hatte der Hersteller massiv unter der eingebrochenen Nachfrage gelitten, noch im ersten Halbjahr 2021 lagen die Erlöse mit 26 Millionen Euro nicht weniger als 22 Prozent niedriger als im Vorjahreszeitraum.

Im zweiten Halbjahr zogen die Umsätze spürbar an, nämlich um 31 Prozent auf 39 Millionen Euro. Allerdings gehören seit September die Marken Baldriparan, Spalt, Formigran und Kamol neu zum Sortiment, die PharmaSGP für 81 Millionen Euro von GlaxoSmithKline (GSK) übernommen hatte und die für einen Gesamtjahresumsatz von mehr als 15 Millionen Euro stehen.

CEO Natalie Weigand: „Neben der erfreulichen Entwicklung unseres organischen Geschäfts im zweiten Halbjahr hat im vierten Quartal auch das von der GSK übernommene Portfolio rund um Baldriparan, Spalt und Formigran zusätzliche Wachstumsimpulse setzen können.“

„Die starke Wachstumsdynamik aus dem dritten Quartal hat sich zum Jahresende fortgesetzt“, so CFO Michael Rudolf. „Wir erwarten, dass das übernommene Portfolio bereits in 2022 sein wahres Potenzial zeigen und unserem Wachstumspfad zusätzlichen Schwung verleihen wird.“

Eine konkrete Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr werde man im März veröffentlichen. „Mit unserem starken Bestandsportfolio und den neu übernommenen Marken sehe ich in einem Marktumfeld, das von der zunehmenden Selbstmedikation profitiert, gute Voraussetzungen für die erfolgreiche Fortsetzung unserer auf langfristiges Wachstum ausgerichteten Strategie."

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Botschafter besucht OTC-Hersteller
Engelhard spendet 100.000 Euro an die Ukraine
Milchsäurebakterien werden Arzneimittel
Döderlein: Medizinprodukt wird abverkauft
Mehr aus Ressort
Gematik lässt Shop Apotheke nachziehen
CardLink-Zulassung für Redcare
Statistik der Freien Apothekerschaft
OTC, Rx, BtM: 5000 illegale Arzneimittel bei Ebay

APOTHEKE ADHOC Debatte