OTC-Werbung

Mit Imodium zur WM

, Uhr
Berlin -

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet heute Abend ein Testspiel gegen die Auswahl von Chile. Doch nicht nur die Kicker bereiten sich auf die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien vor: Der Konsumgüter- und Pharmakonzern Johnson & Johnson (J&J) startet in Apotheken eine Kampagne für seine Produkte Dolormin und Imodium. Die Kunden erhalten ein Fan-Armband. In Drogerien und Supermärkten gibt zu zusätzlich noch eine Spendenaktion.

J&J ist in diesem Jahr offizieller „Healthcare Sponsor“ der Fußball-WM: Der Hersteller sponsort zum Turnier etwa Erste-Hilfe-Zelte oder die Medizinkoffer bei den Spielen. Als Partner darf der US-Konzern auch lokale Werbeaktionen unter dem Logo des Fußballverbands FIFA durchführen.

In deutschen Apotheken soll der Abverkauf von Dolormin Extra und Imodium akut lingual durch ein Display auf dem HV-Tisch unterstützt werden. Das Motto lautet: „Dein Team braucht dich. Schnell!“ Abgebildet sind zwei jubelnde Fans.

Auch im Lebensmitteleinzelhandel und Drogeriemärkten gibt es zum Sortiment des Herstellers entsprechende Aufsteller. Hier werden etwa die Marken bebe, Carefree, Listerine, o.b., Penaten und Neutrogena beworben. Der Hersteller hat aber nicht nur seinen Gewinn im Blick: Für jedes verkaufte Aktionsprodukt spendet J&J 10 Cent an SOS-Kinderdörfer in Brasilien.

Die Apotheken sind nicht Teil der Spendenaktion: Aus Gründen der Compliance habe man den Verkauf der Arzneimittel nicht an die Spenden gekoppelt, heißt es vom Unternehmen. Ein Fan-Armband bekommen die Kunden aber trotzdem.

Wer dennoch eine Spende auslösen möchte, kann das auch auf der Webseite zur Kampagne „True winners care“ machen. Für jede eingesandte Geschichte über „wahre Helden“ spendet der Konzern ebenfalls 10 Cent. Dabei werden dreimal zwei WM-Tickets für das Finale verlost.

Unterstützt wird die Aktion außerdem von dem brasilianischen Fußballstar Dante, der als Botschafter für die SOS-Kinderdörfer tätig ist. Bislang sind mehr als 13.000 Euro für die Spende zusammen gekommen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Schwabe gibt Produktionsstandort ab
Spitzner ist verkauft »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Lesbarkeit, Botendienst, Versandhandel...
Gematik: Die 8 Vorteile des E-Rezepts»
Ia.de und Gesund.de zum BMG-Entwurf
Keine E-Rezepte über Plattformen?»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»