Pharmakonzern plant Abspaltung

OTC-Sparte firmiert um: GSK wird Haleon

, Uhr
Berlin -

Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) will seine OTC-Sparte im Sommer an die Börse bringen – und gibt ihr dafür einen neuen Namen: Aus „GSK Consumer Healthcare“ wird „Haleon“.

Der neue Name setzt sich aus dem altenglischen Wort „Hale“ und „Leon“ zusammen. Hale bedeutet „bei guter Gesundheit“, während Leon, der Löwe, laut Konzern für Stärke steht. An der Gestaltung der neuen Markenidentität waren laut GSK unter anderem Mitarbeiter und Gesundheitsexperten beteiligt. Der Name wird in den mehr als 100 Märkten auf der ganzen Welt, in denen das Unternehmen tätig ist, genutzt werden.

„Die Bekanntgabe des neuen Namens ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg zu einem neuen, eigenständigen Unternehmen. Unser Name steht für unser Anliegen, auf menschliche Weise für eine bessere Gesundheit im Alltag zu sorgen und ein weltweit führender Anbieter im Bereich Consumer Healthcare zu sein. Wir sind auf dem besten Weg für einen erfolgreichen Start dieses neuen Unternehmens Mitte 2022“, sagt Brian McNamara, der zukünftige CEO von Haleon.

Rick Sheppard, Business Unit General Manager von GSK Consumer Healthcare in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sagt: „Ich freue mich sehr darüber, dieses spannende Kapitel in unserer Unternehmensgeschichte zusammen mit dem fantastischen DACH-Team voranbringen zu können. Mit unseren beliebten Marken wie Sensodyne, Voltaren und Vitasprint werden wir natürlich auch zukünftig für die Menschen in DACH, für unsere Kunden und für Gesundheitsexperten wie Apotheker oder Zahnärzte ein wichtiger Partner für mehr Gesundheit im Alltag sein.“

GSK Consumer Healthcare erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 12 Milliarden Euro und wird ein neuer Weltmarktführer im Bereich Consumer Healthcare sein. Zuletzt hatte Unilever Ambitionen gezeigt, die Sparte zu übernehmen.

Zum Portfolio des neuen, eigenständigen Unternehmens gehören zahlreiche weltweit erfolgreiche Marken, darunter Voltaren, Vitasprint und Chlorhexamed. Auch im Mass Market ist der Konzern aktiv und insbesondere im Bereich der Mundhygiene mit Marken wie Sensodyne, Dr. Best, Odol Med 3 und Parodontax Marktführer. Das Portfolio geht zurück auf die OTC-Sparten von GSK, Novartis und Pfizer. Mehrere kleinere Marken wurden zuletzt verkauft, unter anderem Cetebe und Lemocin an Stada sowie Baldriparan und Spalt an PharmaSGP.

Der neue Name wurde heute im Rahmen einer weltweiten Feier für alle Mitarbeiter:innen von GSK Consumer Healthcare bekannt gegeben. Am 28. Februar veranstaltet GSK einen Kapitalmarkttag für Investoren und Analysten. Zu diesem Termin wird das Unternehmen Details zur Strategie, zu den Wachstumsplänen und zur Geschäftstätigkeit sowie detaillierte Finanzinformationen zur Verfügung stellen.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Botschafter besucht OTC-Hersteller
Engelhard spendet 100.000 Euro an die Ukraine
Milchsäurebakterien werden Arzneimittel
Döderlein: Medizinprodukt wird abverkauft
Mehr aus Ressort
Nachfolge noch nicht bekannt
Seifert verlässt Alliance
Frankfurter Wettbewerbszentrale vs. Katjes
Klimaneutral: BGH prüft Kriterien für Werbung

APOTHEKE ADHOC Debatte